Nachrichten

Ein gemeinsames Logo für das deutsche Auslandsengagement

Das deutsche Engagement im Ausland soll zukünftig unter einem gemeinsamen Logo firmieren. Dieses Logo stellten der Bundesminister für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, Dirk Niebel (FDP), und Bundesaußenminister Guido Westerwelle (FDP) gestern in Bonn vor.

Bonn (csr-news) – Das deutsche Engagement im Ausland soll zukünftig unter einem gemeinsamen Logo firmieren. Dieses Logo stellten der Bundesminister für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, Dirk Niebel (FDP), und Bundesaußenminister Guido Westerwelle (FDP) gestern in Bonn vor. Mit dem „ansprechenden und modernen Außenlogo“ wolle die Bundesregierung zeigen, was sie aus Steuermitteln an Möglichkeiten schaffe, sagte Westerwelle. Deutschland sei sich einig, „dass wir die Welt nicht alleine lassen und das wir nicht alleine in der Welt sind“, so der Außenminister weiter.

Wie Niebel sagte, sei in der Vergangenheit das Engagement der GIZ oder ihrer Vorgängerorganisationen mitunter nicht als eine offizielle Aktivität Deutschlands gewertet worden. Das solle sich durch dieses gemeinsame Logo ändern. Erstmals vorgestellt wurde das Logo vor etwa 3.300 Gästen auf der Veranstaltung „Engagement fairbindet“, in der das Zusammenwirken von Politik, Wirtschaft und Zivilgesellschaft diskutiert wurde. Ein ausführlicher Bericht dazu folgt am Dienstag.