Nachrichten

Britischer Ex-Gewerkschaftschef an ILO-Spitze gewählt

Genf (afp) – Die Internationale Arbeitsorganisation (ILO) wird künftig vom britischen Ex-Gewerkschaftschef Guy Ryder geführt. Der 56-Jährige setzte sich am Montag in Genf bei der Wahl eines neuen Vorsitzenden für die UN-Organisation gegen acht weitere Kandidaten durch. Ryder brauchte für seinen Sieg sechs Wahlrunden hinter verschlossenen Türen. Der Brite tritt nun im Oktober die Nachfolge des 71-jährigen Chilenen Juan Somavia an, der 13 Jahre lang an der Spitze der ILO stand und dessen Stellvertreter Ryder zuletzt war.

Die in Genf ansässige UN-Organisation hatte erst vor wenigen Tagen mit einer Studie über Jugendarbeitslosigkeit für Aufsehen gesorgt. Nach Berechnungen der ILO hat sich die Arbeitslosenquote in der Gruppe der 15- bis 24-Jährigen von 2008 bis 2011 in der Europäischen Union und anderen entwickelten Industrieregionen durchschnittlich um 26,5 Prozent erhöht. Die Organisation warnte angesichts dieser Zahlen vor einer „verlorenen Generation“.

Hinterlassen Sie einen Kommentar