Nachrichten

15.000 Soldaten und Polizisten bei Umweltgipfel in Rio im Einsatz

Rio de Janeiro (afp) – Beim Umweltgipfel im kommenden Monat in Rio de Janeiro werden 15.000 Soldaten und Polizisten im Einsatz sein, um die Sicherheit der Teilnehmer zu gewährleisten. Dies teilte am Montag Verteidigungsminister Celso Amorim in der brasilianischen Metropole mit. „Wir haben eine sehr detaillierte Planung, mit einer großen Zahl an Menschen und Mannschaften, damit die ganze Konferenz so ruhig wie möglich abläuft.“ Es würden 8000 Soldaten und 7000 Polizisten mobilisiert, sagte Amorim.

Bei der Konferenz Rio+20 soll es um nachhaltige Entwicklung gehen. Erwartet werden Staats- und Regierungschefs aus mehr als hundert Ländern. Der Gipfel findet vom 20. bis 22. Juni statt – genau 20 Jahre nach dem Erdgipfel (UNCED) in der brasilianischen Metropole. Im Jahr 1992 hatte die Staatengemeinschaft die Nachhaltigkeit als Grundprinzip für verschiedenste Bereiche, etwa für die Produktion in Industriestaaten oder die Armutsbekämpfung in Entwicklungsländern, verankert.