Nachrichten

Top 10 der nachhaltigsten Unternehmen

Das nachhaltigste Unternehmen der Welt kommt aus Deutschland, genauer aus Herzogenaurach. Puma hat in einer Branche, die immer wieder durch Menschenrechtsverletzungen auffällt, die Arbeitsbedingungen in der Lieferkette deutlich verbessert, heißt es in der Begründung. Die Analysten von Eiris haben aus den größten Unternehmen der Welt die zehn nachhaltigsten ausgewählt.

London, Paris, Boston (csr-news) > Das nachhaltigste Unternehmen der Welt kommt aus Deutschland, genauer aus Herzogenaurach. Puma hat in einer Branche, die immer wieder durch Menschenrechtsverletzungen auffällt, die Arbeitsbedingungen in der Lieferkette deutlich verbessert, heißt es in der Begründung. Die Analysten von Eiris haben aus den größten Unternehmen der Welt die zehn nachhaltigsten ausgewählt.

Neben Puma konnte auch die Deutsche Börse mit ihrem Nachhaltigkeitsengagement überzeugen, vor allem in Bezug auf die umgesetzten Umweltschutzmaßnahmen. Überhaupt dominiert Europa die Liste der Top 10, lediglich die National Australia Bank gehört noch zu den nachhaltigsten Unternehmen der Welt, vor allem weil sie bei der Kreditvergabe auch ESG-Kriterien berücksichtigt. Mark Robertson, Leiter der Eiris-Kommunikation sieht vor allem die strengere Gesetzgebung in Europa und das stärkere öffentliche Bewusstsein als wesentliche Gründe für die europäische Dominanz. Robertson: „Angesichts dieser Unterschiede ist es wichtig, dass Investoren ihren Einfluss nutzen, um Verbesserungen in der Nachhaltigkeitsperformance zu erreichen“. Für das Ranking haben die Analysten der Londoner Agentur Eiris 50 der weltweit rund 2000 größten Unternehmen (nach Marktkapitalisierung) bezüglich ihrer Nachhaltigkeitsperformance analysiert. Neben den Top 10 werden auch explizit Unternehmen genannt, deren Nachhaltigkeitsengagement noch deutliches Nachholpotenzial hat. Dazu gehört beispielsweise der Computerhersteller Apple, der vor allem in der Lieferkette nachbessern muss. Weiterhin erwähnt wird auch Toyota, Exxon Mobil und Chevron.

Die Top 10 der nachhaltigsten Unternehmen:

  1. Puma (Deutschland) Puma zeigt überzeugende Leistungen in mehreren ESG relevanten Bereichen. Das Unternehmen verfügt über ein außergewöhnliches Umweltmanagementsystem und verfügt über eine der führenden Strategien zur Bewältigung der Risiken in der Lieferkette.
  1. First Group (Großbritannien) Das Unternehmen punktet bei allen ESG-Themen und hat eine signifikante Reduzierung ihrer Treibhausgasemissionen erreicht.
  1. National Australia Bank (Australien) Auch wenn die direkten Umwelteinflüsse aus der regulären Geschäftstätigkeit eher gering sind, berücksichtigt die Bank konsequent ESG-Kriterien bei der Kreditvergabe. Die Mitarbeiter werden gezielt für diese Aufgaben geschult.
  1. GlaxoSmithKline (Großbritannien) Der Hersteller von Pharmazeutika überzeugt bei den Umweltkriterien vor allem durch sein fortschrittliches Wassermanagement. Zudem leistet das Unternehmen wichtige Arbeit bei der Herstellung von Aids-, Malaria- und Tuberkulose-Medikamenten. Diese werden in Entwicklungsländern auch deutlich preiswerter angeboten.
  1. Roche (Schweiz) Bei Roche wird vor allem die Unternehmensführung herausgestellt, der erweiterte Ethik-Kodex und die Bekämpfung von Korruption.
  1. Novartis (Schweiz) Bei Novartis wird das, in der Pharmabranche wichtige ESG-Kriterium, Wassermanagement besonders gelobt, sowie das gute Umwelt-Reporting. Novartis stellt zudem sicher, dass teure Medikamente auch den Ärmsten zugänglich sind.
  1. Philips Electronic (Niederlande) Das Unternehmen hat bedeutende Fortschritte beim Umweltschutz gemacht, vor allem auch durch die Erhöhung der Energieeffizienz seiner Produkte. Außerdem hat das Unternehmen die Arbeitsbedingungen in der Lieferkette, vor allem gegenüber dem Wettbewerb, deutlich verbessert.
  1. Deutsche Börse (Deutschland) Trotz der relativ geringen ESG-Risiken verfügt die Deutsche Börse über gute Praktiken zum Umweltschutz, beispielsweise eine deutliche Reduzierung des Papierverbrauchs. Weiterhin wird die fortschrittliche Unternehmensführung erwähnt.
  1. Novo Nordisk (Dänemark) Beim dänischen Pharmahersteller wird vor allem das herausragende Ressourcenmanagement erwähnt. Dem Unternehmen ist es gelungen, den Wasser- und Energieverbrauch deutlich zu senken.
  1. The GoAhead Group (Großbritannien) Das Transportunternehmen hat umfangreich in neue Technologien seiner Busse und Bahnen investiert und setzt sich für eine Ausweitung eines nachhaltigen Personennahverkehrs ein.

Hinterlassen Sie einen Kommentar