Nachrichten

Brasilien legt neuen Entwurf für UN-Nachhaltigkeitsgipfel in Rio vor

Rio de Janeiro (afp) – Angesichts des Stillstandes bei den Vorbereitungen des UN-Nachhaltigkeitsgipfels Rio plus 20 hat Gastgeber Brasilien einen neuen Entwurf für eine mögliche Abschlusserklärung vorgelegt. Dieser Entwurf sei deutlich kürzer als der bisher verhandelte Text, teilte am Samstag der brasilianische Außenminister Antonio Patriota in Rio de Janeiro mit. „Der Text ist deutlich abgemagert.“ Der Nachhaltigkeitsgipfel soll am kommenden Mittwoch in der brasilianischen Metropole beginnen.

Bisher lag dem am vergangenen Mittwoch in Rio gestarteten Vorbereitungstreffen von Regierungsvertretern ein 81 Seiten umfassender Entwurf für eine Gipfel-Schlusserklärung zugrunde. Die Verhandlungen darüber sollten eigentlich bis Freitagabend abgeschlossen sein. Bis Mitternacht sei aber bei nicht einmal 40 Prozent der Punkte Einigkeit erzielt worden, hieß es aus Delegationskreisen. Daraufhin präsentierte Brasilien am Samstag einen neuen Entwurf. Dieser umfasst laut Patriota nur noch 56 Seiten – und soll nun in neuen Verhandlungen beraten werden.

Zu dem Gipfeltreffen, das 20 Jahre nach der Rio-Konferenz von 1992 stattfindet, werden mehr als hundert Staats- und Regierungschefs erwartet. Nicht teilnehmen wird neben US-Präsident Barack Obama und Großbritanniens Premier David Cameron auch Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU). Sie lässt sich von Umweltminister Peter Altmaier (CDU) und Entwicklungsminister Dirk Niebel (FDP) vertreten.

Hinterlassen Sie einen Kommentar