Nachrichten

Finanzethik-Kongress in Zürich

Die Finanzkrisen haben international in vielen Volkswirtschaften ihre Spuren hinterlassen. Aber welche Lehren gilt es zu ziehen? Welche Modelle und Wege sind die richtigen, um nicht nur das Wirtschafts- und Finanzsystem nachhaltig umzustrukturieren, sondern auch die Werthaltungen und Einstellungen der Menschen darauf auszurichten? Welche Konsequenzen ergeben sich im institutionellen Bereich?

Die Finanzethik-Kongresse „Finethikon“ sind mittlerweile zu einem Markenzeichen eines fundierten wissenschaftlichen und praktischen Ethik-Diskurses geworden. Nach Berlin und Eichstätt wechseln die Veranstaltungsorte nun auch ins europäische Ausland. 2012 findet der Kongress in Zürich statt, für 2013 ist Rotterdam geplant.

Wichtig ist es, sich nicht nur in solchen Krisenzeiten, wie den derzeitigen, auf die moralischen und ethischen Grundlagen des (Wirtschafts-) Handelns zu besinnen. Ziel unserer international ausgerichteten Kongresse ist es deshalb, einen nachhaltigen und kritischen Dialog zum Thema „Ethik, Werthaltigkeit und Nachhaltigkeit im Wirtschafts- und Finanzsystem „anzustoßen. Wissenschaftliche Erkenntnisse sollen mit praktischen Erfahrungen zu Problemlösungsansätzen in Theorie und Praxis verbunden werden.

Zudem haben die Veranstalter eine eigene Buchreihe ins Leben gerufen, die zunächst als Jahrbuch des jeweiligen Kongresses erscheinen.

Programm- und Anmeldeinformationen finden Sie hier.