Nachrichten

Nachhaltigkeitsberichte berücksichtigen Megatrends

Berlin(csr-news) Etwa 90 der 100 umsatzstärksten Unternehmen informieren Anleger und Stakeholder über Nachhaltigkeitsaspekte ihrer Geschäftstätigkeit. 87 dieser Unternehmen publizieren zudem nachhaltigkeitsbezogene Angaben über ihre Lieferkette, teilte die Wirtschaftsprüfungsgesellschaft KPMG gestern in einer Pressemeldung mit. Es zeichne sich ein Trend zur Zusammenführung von Finanz-und Nachhaltigkeitsberichterstattung ab, so der Leiter der Sustainability Services bei KPMG, Prof. Jochen Pampel. Nach der KPMG-Analyse finden aktuelle Megatrends zunehmend ihren Niederschlag in der Berichterstattung: So adressierten die Nachhaltigkeitsberichte von 85 Prozent der umsatzstärksten 100 und fast aller DAX 30-Unternehmen das Thema „Wasser“. Ein weiterer Trend, der die Wirtschaftsprüfer freuen dürfte: Enthielten im Jahr 2008 erst 25 Prozent der Nachhaltigkeitsberichte der 100 umsatzstärksten Unternehmen eine externe Prüfbescheinigung, waren es 2011 bereits 35 Prozent.

Diese Zahlen finden sich im aktuellen KPMG-Handbuch zur Nachhaltigkeitsberichterstattung, für das Nachhaltigkeits- und Geschäftsberichte sowie Webseiten der Unternehmen ausgewertet wurden (Stand Juli 2011). Es kann kostenlos bei KPMG angefordert werden.

Das KPMG-Handbuch zur Nachhaltigkeitsberichterstattung als PDF zum Download

Hinterlassen Sie einen Kommentar