Nachrichten

Partnerforum: Verantwortung managen

Ein Partnerforum zum Beitrag “Verantwortung managen – nicht nur der PR zuarbeiten” im CSR MAGAZIN Nr. 6

Senden Sie uns Ihre Praxisbeispiele, Statements oder andere Ergänzungen zu dem Beitrag im CSR MAGAZIN per E-Mail an redaktion@csr-magazin.net.

Dieses Partnerforum enthält bisher 2 Beiträge:

Literaturhinweis:

Management der sozialen Verantwortung in Unternehmen.
Leitfaden zur Umsetzung von Herbert Winistörfer, Irene Perrin, Peter Teuscher und Alice Forel

Mit Kontextinformationen, Schritt-für-Schritt-Anleitungen und Praxisbeispielen sowie einer Daten-CD unterstützt das Buch Unternehmen, die betrieblichen sozialen Wirkungen besser zu verstehen und zu managen. Hier finden Se weitere Informationen zu dem Leitfaden.

EU-einheitliches Gütezeichen für Nachhaltigkeit: CEEP CSR Label jetzt auch in Österreich

Von Constantin Wollenhaupt, Vollpfosten Kommunikation OG

Der europäische Dachverband CEEP mit Sitz in Brüssel vergibt bereits seit 2008 ein EU-weit anerkanntes Gütezeichen, welches in Kooperation mit der EU Kommission eingeführt wurde. Der CEEP ist ein europäischer Arbeitgeberverband von Unternehmen von allgemeinem wirtschaftlichem Interesse, Netzwerk-Unternehmen wie z.B. öffentlicher Nahverkehr, Post, Energie, Wasser, Abfall und in einigen Ländern auch der öffentlichen kommunalen Behörden.

Leider hat Österreich seit 2008 den Anschluss verpasst und noch kein einziges Unternehmen in Österreich wurde seither zertifiziert. Das soll sich nun ändern. Der CEEP wird nun von der Wiener Unternehmensberatung „Vollpfosten Kommunikation OG“ als supporting partner bei der Einführung des CSR-Labels in Österreich unterstützt. Tatsächlich gab es seit der Unterstützung durch die Vollpfosten Kommunikation OG auch schon erste interessierte Unternehmen aus dem öffentlichen Bereich für das Label und weitere Gespräche mit diversen Unternehmen stehen noch aus.

Durch dieses Projekt soll gesellschaftlich verantwortliches Handeln in die öffentlichen Unternehmen Europas integriert bzw. das bereits bestehende Wissen und Praktiken ausgebaut werden. Das Projekt richtet sich an öffentliche oder gemischtwirtschaftliche Unternehmen, die Dienstleistungen von allgemeinem Interesse bzw. Dienstleistungen der Daseinsvorsorge erbringen.

Es unterstützt die Unternehmen dabei, CSR-Prinzipien in ihre täglichen Managemententscheidungen einzubeziehen sowie Expertise und Informationsaustausch über nachhaltige Wirtschaft im Bereich öffentlicher Dienstleistungen zu entwickeln.

Vorteile für Unternehmen, die das CEEP-CSR-Label tragen:

Einfacher Nachweis gegenüber Behörden in allen EU-Mitgliedsstaaten, dass das Unternehmen Nachhaltigkeitskriterien erfüllt,
 Wettbewerbsvorteile bei (öffentlichen) Ausschreibungen
, Verbesserung des Corporate Image bei Investoren, Mitarbeitern, Medien und kritischen Stakeholdern.

www.vollpfosten-kommunikation.at

Hinterlassen Sie einen Kommentar