Nachrichten

Volkswagen: weltweite CSR-Verantwortliche tagten gemeinsam

Wolfsburg (csr-news) – Volkswagen rief in dieser Woche rund 50 Beauftragte für Corporate Social Responsibility weltweit zu einer zweitägigen CSR-Konferenz in Wolfsburg zusammen. Der Konzern wolle den Gedanken nachhaltigen Wirtschaftens noch stärker in seine Geschäftsprozesse einbinden, hieß es dazu in einer Pressemitteilung. Der CSR-Verantwortliche von Volkswagen, Prof. Gerhard Prätorius, kündigte eine Verfeinerung des systematischen Managements von Nachhaltigkeitsdaten an. Auf der Konferenz wurden CSR-Projekte aus unterschiedlichen Ländern vorgestellt: In Brasilien will Volkswagen durch den Bau eines zweiten Wasserkraftwerks künftig 40 Prozent seines Eigenbedarfs an Energie abdecken; dort haben in trockenen Landesteilen bereits über 100.000 Menschen vom Bau einfach zu bedienender mechanischer Wasserpumpen profitiert. In China soll die TV-Kampagne „Drive safely, drive the Volkswagen Way“ zur Steigerung der Verkehrssicherheit beitragen, auf der Karibikinsel Bonaire (zu den Niederlanden gehörender Teil der Kleinen Antillen) betreibt der Konzern das nach eigenen Angaben größte Wind-Diesel-Kraftwerk der Welt und in Israel unterstützt der Autobauer die Kfz-Ausbildung von israelischen und arabischen Jugendlichen.