Nachrichten

In Brasilien entsteht erste Biospritanlage auf Basis von Algen

Rio de Janeiro (afp) – In Brasilien soll Ende 2013 die erste Biokraftstoff-Anlage auf Basis von Algen in Betrieb gehen. Die „Algenfarm“, die im Betrieb Kohlenstoffdioxid (CO2) verbrauche, werde im Nordosten Brasiliens auf dem Gelände einer Zuckerrohr-Plantage entstehen, wo auch Bioethanol hergestellt werde, sagte der Brasilienchef des österreichischen Konzerns SAT, Rafael Bianchini. 9,8 Millionen Dollar (8,1 Millionen Euro) soll das Projekt kosten.

CO2, das bei der Ethanol-Herstellung anfalle, werde gleich in die Algen-Anlage im Bundesstaat Pernambuco weitergeleitet. Auf diese Weise sollen im Jahr 1,2 Millionen Liter Algenkraftstoff und 2,2 Millionen Liter Ethanol produziert werden. Ziel sei, das CO2, das in der Industrie anfällt, nicht zu „vergeuden“, sondern aktiv zu nutzen, sagte Bianchini. „Für jeden Liter Ethanol wird ein Kilo CO2 in die Atmosphäre freigesetzt“, sagte er. In seiner „Algenfarm“ sollten zunächst fünf Prozent dieser Kohlendioxid-Emissionen weitergenutzt werden. Dieser Anteil könnte in Zukunft „noch steigen“.

Hinterlassen Sie einen Kommentar