Nachrichten

Ärzte bewerten Krankenkassen im Internet

Berlin (afp) – Die rund 155.000 Kassenärzte und Psychotherapeuten in Deutschland können seit Freitag die Leistungen von Krankenkassen öffentlich einsehbar bewerten. Der Chef der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV), Andreas Köhler, schaltete ein entsprechendes Internetportal frei. „Der Krankenkassen-Navigator bietet allen Niedergelassenen die Möglichkeit, das Verhalten der Kassen im täglichen Praxisalltag zu bewerten“, erklärte er.

Auf dem Portal können die Kassen unter anderem in den Bereichen Therapiefreiheit, Regresse oder Bürokratie mit Schulnoten bewertet werden. Daraus soll eine Rangfolge der Kassen entstehen. „Mit diesem Instrument haben wir endlich die Möglichkeit, auch mal das Verhalten der Krankenkassen transparent zu machen“, erklärte Köhler weiter. Die Kassen unterhalten teilweise eigene Portale zur Bewertung von Ärzten.

Ärzte müssen bei der Registrierung nach Angaben der KBV für das Portal ihren vollständigen Namen, ihre lebenslange Arztnummer und eine E-Mail-Adresse angeben. Sie können demnach ihre Bewertung im Nachhinein aktualisieren. Bewertete Krankenkassen sind erst dann in den Rankings aufgeführt, wenn sie mindestens von zehn Ärzten oder Psychotherapeuten bewertet wurden.

Die Krankenkassen erklärten, sie stellten sich der Beurteilung durch die Ärzte. „Die Krankenkassen sind es seit Jahren gewohnt, öffentlich bewertet zu werden“, teilte der Sprecher des GKV-Spitzenverbandes, Florian Lanz, mit. Er betonte jedoch, dass die Krankenkassen vor allem für die Versicherten und nicht für die „relativ kleine Gruppe der niedergelassenen Ärzte“ da seien.

Der Krankenkassen-Navigator im Internet:
krankenkassen-navigator.kbv.de

Hinterlassen Sie einen Kommentar