Nachrichten

UNEP FI: Nachhaltigkeitsprinzipien für Versicherer

Die Versicherungswirtschaft gilt nicht unbedingt als Vorreiter in Sachen Nachhaltigkeit. Nur zögerlich werden ESG-Kriterien in die Geschäftsabläufe integriert. Dabei ist ihr Geschäftsmodell auf die Zukunft ausgerichtet, ist kaum eine andere Branche so von zukünftigen Risiken wie beispielsweise dem Klimawandel betroffen. Mit den „Principles for Sustainable Insurance“ (PSI) der Vereinten Nationen soll sich dies nun ändern.

Rio de Janeiro (csr-news) > Die Versicherungswirtschaft gilt nicht unbedingt als Vorreiter in Sachen Nachhaltigkeit. Nur zögerlich werden ESG-Kriterien in die Geschäftsabläufe integriert. Dabei ist ihr Geschäftsmodell auf die Zukunft ausgerichtet, ist kaum eine andere Branche so von zukünftigen Risiken wie beispielsweise dem Klimawandel betroffen. Mit den „Principles for Sustainable Insurance“ (PSI) der Vereinten Nationen soll sich dies nun ändern.

In den vergangenen sechs Jahren haben zahlreiche Versicherer auf der ganzen Welt an den PSI mitgearbeitet. Im Vorfeld der Rio+20 Konferenz im Juni wurden die Ergebnisse offiziell vorgestellt und von 30 Versicherungsgesellschaften unterzeichnet, die zusammen rund zehn Prozent des weltweiten Prämienvolumens verbuchen können. Mit den PSI soll ein internationaler Standard für die Versicherungswirtschaft geschaffen werden, indem auf freiwilliger Basis Nachhaltigkeitsgrundsätze entlang der gesamten Wertschöpfungskette berücksichtigt werden. UN-Generalsekretär Ban Ki-moon lobte die Initiative als bedeutenden Beitrag auf dem Weg zu einer „Green Economy“. In der Tat verfügt die Versicherungswirtschaft über zahlreiche Stellschrauben, um ESG-Kriterien in der Wirtschaft fester zu verankern. Diese reichen von der Produktgestaltung bis hin zur Kapitalanlagepolitik. Immerhin gehören Versicherungsgesellschaften zu den größten Anlegern am Kapitalmarkt. Mehr als 1.200 Milliarden Euro verwalteten die deutschen Erst- und Rückversicherer im vergangenen Jahr.

Mit den PSI sollen nun Nachhaltigkeitsgrundsätze in der Branche etabliert werden. Die teilnehmenden Unternehmen müssen regelmäßig über ihre Fortschritte berichten. „Die Prinzipien für nachhaltige Versicherung sind ein Fundament, auf dem die Versicherungswirtschaft und die Gesellschaft als Ganzes aufbauen können“, sagte UNEP-Exekutivdirektor Achim Steiner bei der Vorstellung. Nikolaus von Bomhard, Vorstandsvorsitzender der Münchener Rück, die den Vorsitz der Versicherungsgruppe der UNEP-Finanzinitiative hat und zu den Erstunterzeichnern gehört, sagte es sei an der Zeit die Prinzipien in der Praxis umzusetzen und lud seine Kollegen zur Mitarbeit ein. „Für uns sind die Prinzipien eine Blaupause zur weiteren Integration ökologischer, sozialer und Governance-Faktoren in unserem Kerngeschäft“, so Bomhard. Ebenfalls zu den Erstunterzeichnern gehört die Axa-Gruppe. Deren Chairman, Henri de Castries sagte dazu: „Als Versicherungsunternehmen besteht unser Geschäft darin, Menschen über eine lange Zeit abzusichern. Deshalb ist es unsere Aufgabe, uns für eine stärkere und sicherere Gesellschaft einzusetzen. Ich bin überzeugt, dass wir zu einer nachhaltigen Versicherungswirtschaft beisteuern, wenn wir Aspekte der Ökologie, der gesellschaftlichen Verantwortung und der Unternehmensführung in die Entscheidungsfindung in der gesamten Wertschöpfungskette berücksichtigen“. Die vier Grundsätze der PSI bauen auf den Prinzipien für nachhaltiges Investment auf und berücksichtigen die Besonderheiten der Versicherungswirtschaft. Im Einzelnen sind dies:

 

  • Prinzip 1: Wir werden ökologische, soziale und Governance-Fragen im Zusammenhang mit unserem Versicherungsgeschäft in unsere Entscheidungen einbinden.
  • Prinzip 2: Wir arbeiten gemeinsam mit unseren Kunden und Geschäftspartnern, um das Bewusstsein der ökologischen, sozialen und Governance-Fragen zu erhöhen, Risiken zu managen und Lösungen zu entwickeln.
  • Prinzip 3: Wir werden gemeinsam mit Regierungen, Regulierungsbehörden und andere wichtigen Akteuren das Bewusstsein für ökologische, soziale und Governance-Themen in der Gesellschaft fördern.
  • Prinzip 4: Wir werden regelmäßig, öffentlich und transparent in Rechenschaftsberichten unsere Fortschritte bei der Umsetzung der Prinzipien demonstrieren.

 

Jedes dieser vier Prinzipien wird in den Grundsätzen konkretisiert. Die vollständigen „UNEP FI Principles for Sustainable Insurance“ online oder zum Download. Hier sind alle Unterzeichner der SPI aufgeführt.