Nachrichten

UN-Konferenz zur Artenvielfalt beginnt im indischen Hyderabad

Hyderabad (afp) – Vertreter aus mehr als 160 Ländern beraten ab heute bei einer UN-Konferenz im indischen Hyderabad über Maßnahmen gegen das weltweite Artensterben in der Tier- und Pflanzenwelt. Bei dem zwölftägigen Treffen im Rahmen der UN-Konvention zu Biodiversität sollen unter anderem Gelder für Artenschutzmaßnahmen eingeworben werden. Zum Abschluss der Konferenz soll drei Tage lang auf Ministerebene getagt werden. Nach Angaben des UN-Umweltprogramms (UNEP) war es um die Artenvielfalt noch nie so schlecht bestellt wie heute. In den vergangenen 30 Jahren ging die Zahl der Tier- und Pflanzenarten demnach um 20 Prozent zurück. Das Millenniumsziel, das Artensterben bis 2010 nachhaltig aufzuhalten, wurde klar verfehlt.

Hinterlassen Sie einen Kommentar