Nachrichten

UNO: Sicherung von Arbeitsplätzen bester Weg zur Armutsbekämpfung

Genf/Berlin (afp) – Mit der Schaffung anständiger Arbeitsplätze lassen sich nach Angaben der Internationalen Arbeitsorganisation (ILO) am zuverlässigsten Armut und eine anhaltende Rezession vermeiden. Für Regierungen müsse es höchste Priorität haben, „anständige Arbeit“ für die Bürger zu sichern, teilte die UN-Organisation am Mittwoch anlässlich des Internationalen Tags für die Beseitigung der Armut mit. Griffe der Staat nicht ein, könnten Krisen weltweit zu einem Dauerzustand werden, sagte der neue Vorsitzende der Institution, Guy Rider.

„Arbeit, die frei gewählt wird, produktiv und fair bezahlt ist und mit einer angemessenen sozialen Sicherung einhergeht, (…) kann ganze Gemeinschaften aus der Armut heben“, sagte Ryder. Dadurch würden menschliche Sicherheit und sozialer Frieden geschaffen. Laut ILO sind derzeit 870 Millionen Menschen weltweit unterernährt. Etwa eine Milliarde Menschen sind demnach arbeitslos oder leben in Armut.