Nachrichten

Pakistan: Kik zahlt 1 Million US Dollar nach Brandkatastrophe

Bönen (csr-news) – Nach dem verheerenden Brand in einer Textilfabrik der pakistanischen Stadt Karachi stellt der deutsche Textildiscounter KiK eine Million US Dollar (etwa 770.000 Euro) zur Verfügung. Kik hatte in der Fabrik fertigen lassen, in der über 250 Arbeiter ums Leben kamen. 500.000 US Dollar sollen den Opfern und deren Familienangehörigen zur Verfügung gestellt werden. Zusätzlich will sich KiK um den Brand- und Feuerschutz in der pakistanischen Textilindustrie kümmern. Dazu werde ein Programm erarbeitet, teilte das Unternehmen in einer Presseerklärung mit. Aktuell arbeite KiK daran, eine Verfahrensweise für die Verteilung der Gelder zu entwickeln, heißt es weiter. Bisher nicht gelöst sei auch das Problem, zuverlässige Opferlisten zu erhalten, so eine KiK-Sprecherin gegenüber CSR NEWS.