Nachrichten Partnermeldungen

Bayer übernimmt Patenschaft für den Bundeswettbewerb Jugend forscht 2013

Bayer ist das Patenunternehmen des 48. Bundeswettbewerbs Jugend forscht 2013. Der Vorstandsvorsitzende der Bayer AG, Dr. Marijn Dekkers, und Dr. Sven Baszio, Geschäftsführender Vorstand der Stiftung Jugend forscht e. V., unterzeichneten in Leverkusen den Partnerschaftsvertrag für die Ausrichtung des kommenden Finales von Europas erfolgreichstem Nachwuchswettbewerb in Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik.

Leverkusen (csr-service) – Bayer ist das Patenunternehmen des 48. Bundeswettbewerbs Jugend forscht 2013. Der Vorstandsvorsitzende der Bayer AG, Dr. Marijn Dekkers, und Dr. Sven Baszio, Geschäftsführender Vorstand der Stiftung Jugend forscht e. V., unterzeichneten in Leverkusen den Partnerschaftsvertrag für die Ausrichtung des kommenden Finales von Europas erfolgreichstem Nachwuchswettbewerb in Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik. Jugend forscht steht unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten. Bayer engagiert sich seit der ersten Wettbewerbsrunde 1965/66 für die Bildungsinitiative und wird den Bundeswettbewerb 2013 – im Jahr des 150-jährigen Firmenjubiläums – zum vierten Mal nach 1970, 1979 und 1999 ausrichten. Das Wettbewerbs-Motto 2013 lautet: „Deine Idee lässt Dich nicht mehr los?“

„Die Talentförderung im naturwissenschaftlich-technischen Bereich liegt uns sehr am Herzen. Denn als Innovationsunternehmen mit der Mission ‚Bayer: Science For A Better Life‘ sind wir stets auf hervorragend ausgebildeten Nachwuchs angewiesen“, sagte Dekkers anlässlich der Vertragsunterzeichnung. „Zudem sehen wir es als Teil unserer gesellschaftlichen Verantwortung an, in die Zukunftschancen junger Menschen zu investieren. Bildungsförderung ist ein fester Bestandteil unserer Unternehmensphilosophie und hat bei uns eine lange Tradition. Umso mehr freut es uns, im Jahr unseres 150-jährigen Firmenjubiläums erneut das Bundespatenunternehmen von Jugend forscht zu sein und damit auch ein Zeichen für den Bildungsstandort Deutschland zu setzen.“

„Mit Bayer wissen wir einen langjährigen wichtigen Partner an unserer Seite, der für den Geist von Jugend forscht steht“, betonte Baszio. „Wir sind dankbar dafür, dass das Unternehmen den Wettbewerb von Beginn an unterstützt hat – und zwar sowohl auf Bundes- als auch auf Landesebene.“ Bayer ist seit dem ersten Landesfinale in Nordrhein-Westfalen im Jahr 1966 ununterbrochen Patenunternehmen in diesem Bundesland und ist auch 2013 wieder Gastgeber des 48. Landeswettbewerbs von Jugend forscht.

Die Wettbewerbsrunde umfasst 2013 insgesamt 80 Regionalwettbewerbe, 16 Jugend forscht Landeswettbewerbe sowie den finalen Bundeswettbewerb. Die Gewinner des NRW-Landeswettbewerbs werden zwischen dem 18. und 20. März 2013 bei Bayer gekürt. Der Bundeswettbewerb mit über 200 Jungforscherinnen und Jungforschern findet vom 30. Mai bis 2. Juni 2013 ebenfalls am Sitz der Konzernzentrale in Leverkusen statt. 2013 rechnet Jugend forscht wieder mit mehr als 10.000 Anmeldungen.

Breites Themenspektrum und attraktives Programm

Der Wettbewerb Jugend forscht richtet sich an Jugendliche bis zum Alter von 21 Jahren, die sich für naturwissenschaftlich-technische Fragestellungen begeistern. Ihre Forschungsprojekte präsentieren die jungen Talente in einem der sieben Fachgebiete: Arbeitswelt, Biologie, Chemie, Geo- und Raumwissenschaften, Mathematik/Informatik, Physik sowie Technik. Über die Gewinner entscheidet eine unabhängige Jury, die sich aus Fach- und Hochschullehrern sowie Experten aus der Wirtschaft zusammensetzt, darunter sind auch Vertreter des jeweiligen Patenunternehmens.

Die Präsentation der über 100 besten Projekte der 48. Wettbewerbsrunde ist eingebettet in ein hochkarätiges Programm. Das Highlight wird die Siegerehrung am 2. Juni 2013 in der BayArena, der Heimstätte des Profi-Fußballteams Bayer 04 Leverkusen, sein. Zuvor wird am 30. Mai 2013 eine Auftakt-Pressekonferenz sowie am 31. Mai 2013 ein Presse-Rundgang mit jeweils hochrangigen Vertretern von Politik, Jugend forscht und Bayer stattfinden. Das attraktive Rahmenprogramm für die Teilnehmer umfasst unter anderem einen Besuch des Deutschen Sport- und Olympiamuseums in Köln.

Besuchen Sie die Facebook-Seite von Jugend forscht: www.facebook.com/Jugend.Forscht

Besuchen Sie die Bayer-Facebook-Seite zu Jugend forscht:
www.facebook.com/JugendforschtmitBayer

Weitere Informationen zu Jugend forscht unter:
www.jugend-forscht.de