Nachrichten

DNWE zeichnet Tchibo mit „Preis für Unternehmensethik“ aus

Hamburg (csr-news) – Das Deutsche Netzwerk Wirtschaftsethik (DNWE) hat Tchibo mit dem diesjährigen „Preis für Unternehmensethik“ ausgezeichnet. Das Handelsunternehmen wird damit für „beispielhafte Bemühungen auf dem Weg zu einer 100% nachhaltigen Geschäftstätigkeit im Kaffee und Non-Food-Bereich“ geehrt, heißt es in der Begründung. Dies zeige sich etwa in dem von Tchibo initiierten Worldwide Enhancement of Social Quality Programm „WE“, einem neuen Ansatz zur Durchsetzung einer sozialverträglichen Produktion in Entwicklungsländern, das seinen Schwerpunkt auf den Stakeholder-Dialog in Produktionsländern legt. „Tchibo ist einer der wichtigen Vorreiter, welche die unternehmerische Verantwortung nicht nur ökonomisch verstehen, sondern unternehmensethisch ausrichten“, sagt Horst Steinmann, langjähriger Vorsitzender des DNWE und Mitglied der Preisjury, bei der Preisvergabe am 9. November in Hamburg.

Das im Mai 1993 gegründete Deutsche Netzwerk Wirtschaftsethik vereinigt etwa 580 persönliche und institutionelle Mitglieder aus Wissenschaft, Wirtschaft, Politik, Verbänden und Kirchen. Es will den Austausch über ethische Fragen des Wirtschaftens fördern und zu einer ethischen Orientierung wirtschaftlichen Handeln beitragen. Vorsitzender ist der Wirtschaftsethiker Josef Wieland, Professor an der Hochschule Konstanz und Direktor des Konstanz Institut für WerteManagement. Der „Preis für Unternehmensethik“ des DNWE wird seit 2000 im Zweijahresturnus vergeben.