Nachrichten

Koalition plant Gutscheine für Haushaltshilfen

Berlin (afp) – Die schwarz-gelbe Koalition will laut „Focus“ Frauen mit Gutscheinen für Haushaltshilfen die Rückkehr in den Beruf erleichtern. Darauf hätten sich die Familienpolitiker der Union geeinigt; ihre FDP-Kollegen zögen mit, berichtete das Nachrichtenmagazin am Sonntag vorab aus seiner neuen Ausgabe. Ein Antragsentwurf der Familienpolitiker der Union sehe vor, dass sich Frauen, die in ihren Job zurückkehren wollen, bis zu 18 Monate bei der Hausarbeit entlasten lassen können. Gefördert werden sollen demnach monatlich 15 Stunden haushaltsnaher Dienstleistungen mit je sechs Euro.

„Den gut ausgebildeten Frauen müssen wir Zeit für den Wiedereinstieg in den Beruf geben und ihnen helfen, Haushalt und Beruf wieder unter einen Hut zu bringen“, sagte Unions-Fraktionsvize Ingrid Fischbach dem „Focus“. Auch eine Arbeitsgruppe im Bundesministerium für Arbeit und Soziales arbeitet derzeit an einem Vorschlag zur Förderung haushaltsnaher Dienstleistungen. „Wenn wir diese Dienstleistungen fördern, dann schaffen wir Zeit für Familien und schaffen gleichzeitig Arbeitsplätze“, sagte Ministerin Ursula von der Leyen (CDU).

Wie der „Focus“ unter Berufung auf Koalitionskreise weiter berichtete, unterstützt auch Familienministerin Kristina Schröder (CDU) das Anliegen. Noch aber gebe es Sorge, dass Finanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) die Vorstöße am Ende ausbremse.