Nachrichten

Levi’s verbannt bis 2020 giftige Chemikalien aus der Produktion

Hamburg (afp) – Auch der US-Jeanshersteller Levi’s will nach Angaben von Greenpeace bis 2020 alle gesundheits- und umweltschädlichen Chemikalien aus seiner Produktion verbannen. Dazu habe sich das Unternehmen am Donnerstag als Reaktion auf die Kampagne Detox und weltweite Verbraucherproteste bereiterklärt, teilte die Chemie-Expertin von Greenpeace, Christiane Huxdorff, in Hamburg mit. „Die Wut der Konsumenten hat Wirkung gezeigt.“ Auch alle anderen Marken müssten künftig „saubere Sachen produzieren“.

Greenpeace hatte im November eine Untersuchung veröffentlicht, wonach in Kleidungsstücken aller 20 geprüften Modemarken gefährliche Chemikalien gefunden wurden. Levi’s will laut der Umweltschutzorganisation nun bis Ende 2015 perfluorierte Chemikalien (PFC) verbieten. Einige PFC sind krebserregend und hormonell wirksam.

Levi’s ist den Angaben zufolge das elfte Textilunternehmen, das sich zu einer giftfreien Produktion verpflichtet. Zara, Mango und Esprit haben dies bereits in den vergangenen Wochen zugesagt.

Hinterlassen Sie einen Kommentar