Nachrichten

Arbeitgeber wollen im Wahlkampf über Gerechtigkeit sprechen

Berlin (afp) – Die Arbeitgeber wollen sich beim Thema soziale Gerechtigkeit kräftig in den Bundestagswahlkampf einmischen. „Das Thema ist auch den Arbeitgebern wichtig“, sagte Arbeitgeber-Präsident Dieter Hundt der „Welt“ (Donnerstagsausgabe). Die Arbeitgeberverbände wollten sich nachdrücklich in diese Debatte einbringen. „Sie darf nicht auf Verteilungsgerechtigkeit reduziert werden“, warnte Hundt.

Es gehe vielmehr um Bildungsgerechtigkeit, Teilhabegerechtigkeit, Leistungsgerechtigkeit und Generationengerechtigkeit, sagte Hundt. Unter Gerechtigkeit verstünden die Arbeitgeber beispielsweise, „dass junge Menschen aus allen sozialen Schichten die gleichen Bildungschancen haben“, führte er weiter aus. „Da liegt heute die größte soziale Ungerechtigkeit.“