Nachrichten

CSR NEWS-Video „Für mehr Tierschutz“: Der Präsident des Tierschutzverbandes im Gespräch

In deutschen Ställen leben 12,5 Millionen Rinder, 4 Millionen Milchkühe, 28 Millionen Schweine und 114 Millionen Hühner. Dabei entspricht die Unterbringung dieser Tiere keinesfalls immer den Qualitätsstandards, die derzeit auf der Internationalen Grünen Woche zu bestaunen sind. Im Mittelpunkt der Kritik neben der Enge in den Ställen immer wieder der Transport und die Schlachtung. Nun ist der Deutsche Tierschutzbund mit einem Label „Für mehr Tierschutz“ in die Offensive gegangen. CSR NEWS sprach darüber mit dem Präsidenten des Tierschutzbundes, Thomas Schröder.

Berlin (csr-news) – In deutschen Ställen leben 12,5 Millionen Rinder, 4 Millionen Milchkühe, 28 Millionen Schweine und 114 Millionen Hühner. Dabei entspricht die Unterbringung dieser Tiere keinesfalls immer den Qualitätsstandards, die derzeit auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin zu bestaunen sind. Im Mittelpunkt der Kritik standen neben der Enge in den Ställen immer wieder der Transport und die Schlachtung. Nun ist der Deutsche Tierschutzbund mit einem Label „Für mehr Tierschutz“ in die Offensive gegangen. CSR NEWS sprach auf der Grünen Woche mit dem Präsidenten des Tierschutzbundes, Thomas Schröder, über das Label.

.

.

Einen ausführlichen Bericht lesen Sie hier:
www.link.csr-news.net/tierschutzlabel