Nachrichten

2. Mitteldeutsche Nachhaltigkeitskonferenz: Mehr Zeit zum netzwerken

Zwickau (csr-news) – Am 20. und 21. März findet in Riesa die 2. Mitteldeutsche Nachhaltigkeitskonferenz statt. CSR NEWS fragte bei den Veranstaltern nach deren Details. Die Antworten gab Uwe Häfner:

Gibt es eine besondere regionale Ausprägung des CSR-Engagements von Unternehmen in Mitteldeutschland?

Nein, das ist bis jetzt nicht auszumachen. Die Studie „Nachhaltige Unternehmensführung in KMU in Sachsen“ hat stellvertretend für Mitteldeutschland gezeigt, das gesellschaftliche und wirtschaftliche Verantwortung sehr wohl von vielen – speziell inhabergeführten – Unternehmen praktiziert wird. Bis heute ist sie aber meistens kein bewusster Bestandteil einer Unternehmensstrategie.

Welche Erfahrungen aus der 1. Mitteldeutschen Nachhaltigkeitskonferenz setzen Sie bei dieser zweiten Konferenz um?

Wir haben aus einem Veranstaltungstag zwei gemacht. Statt Frontalbeiträgen gibt es Workshop-Reihen, die sich die Besucher individuell nach ihrem Themengusto zusammenstellen können. Insgesamt wird es mehr Zeit zum „netzwerken“ unter Gleichgesinnten geben. Auch die Abendveranstaltung erfreut sich schon jetzt bei der Anmeldung eines großen Zuspruchs.

Wer werden die Teilnehmer und die Aussteller sein?

Das geht quer durch alle Schichten. Wir erwarten Unternehmer aus inhabergeführten KMU, Vertreter von Konzernen, Kommunen, Hochschulen, Politik und NGO´s.

Was erwarten Sie als Veranstalter von der diesjährigen Konferenz?

Natürlich wollen wir die Besucher der Konferenz von den Ideen unseres Vereins „INUR e.V.“ „infizieren“. Das Thema CSR soll sich als unternehmerisches Selbstverständnis etablieren, weg aus der Marketing-Ecke. Und vor allem wollen wir die Politik auf Landesebene erreichen und ins Boot holen. Mit dem Staatsminister für Umwelt und Landwirtschaft Frank Kupfer als Schirmherren der Veranstaltung haben wir ja auch den richtigen Mann im Boot. Und last not least erwarten wir natürlich, dass die Veranstaltung an den Erfolg der ersten Konferenz anknüpft.

Die Veranstaltung im Internet:
www.mitteldeutsche-nachhaltigkeitskonferenz.de