Nachrichten

Verwirrend: Zwei Nachhaltigkeitswochen konkurrieren

Wüssten Sie auf Anhieb den Unterscheid zwischen der „Deutschen Aktionswoche Nachhaltigkeit“ und der „4. Bundesweiten Woche der Nachhaltigkeit“? Die deutsche Nachhaltigkeitsszene ist vielseitig, manchmal unübersichtlich und nicht gut koordiniert.

Berlin / Stuttgart (csr-news) – Wüssten Sie auf Anhieb den Unterscheid zwischen der „Deutschen Aktionswoche Nachhaltigkeit“ und der „4. Bundesweiten Woche der Nachhaltigkeit“? Zur „Deutschen Aktionswoche Nachhaltigkeit“ ruft der Rat für Nachhaltige Entwicklung für die Zeit vom vom 15. bis zum 21. Juni auf. Unternehmen, Stiftungen, Vereine, Kirchen, Schulen, Städte, Verwaltungen und andere Akteure können in dieser Zeit Veranstaltungen mit Nachhaltigkeitsbezug anbieten und auf der Website der Aktionswoche (www.aktionswoche-nachhaltigkeit.de) ausschreiben. Im vergangenen Jahr veranstaltete der Nachhaltigkeitsrat anlässlich der Rio-Konferenz zur Nachhaltigen Entwicklung einen Aktionstag Nachhaltigkeit mit 270 Veranstaltungen. Zur diesjährigen Aktionswoche werden deutlich mehr Anmeldungen erwartet.

Anbieter der „4. Bundesweiten Woche der Nachhaltigkeit“ sind die Stuttgarter Unternehmensberatung dokeo und die Stiftung Entwicklungs-Zusammenarbeit Baden-Württemberg (SEZ). Auch diese vom 8. bis 14. April stattfindende Aktionswoche verzeichnet Veranstaltungen auf ihrer Website (www.nachhaltigkeitswoche.de). Allerdings sind hier explizit Unternehmen zur Teilnahme aufgerufen. 200 Veranstaltungen verzeichnete diese Woche der Nachhaltigkeit im vergangenen Jahr.

Machen zwei deutschlandweite Aktionswochen mit Nachhaltigkeitsbezug in einer solchen zeitlichen Nähe Sinn? Man habe das Angebot aus Stuttgart bisher nicht als bundesweit wahrgenommen und diese sei ja ausdrücklich auf Unternehmensangebote beschränkt, so eine Sprecherin des Nachhaltigkeitsrates. „Nun sind wir ja schon das 4. Jahr damit unterwegs, da hätte ich gedacht, die Kollegen melden sich mal“, so dokeo-Geschäftsführer Wolfgang Scheunemann. Die deutsche Nachhaltigkeitsszene ist vielseitig, manchmal unübersichtlich und nicht gut koordiniert.