Nachrichten

CSR NEWS-Networking auf der CeBIT: IT verändert Gesellschaft

CSR auf der CeBIT: Das Kürzel steht auf der weltgrößten IT-Messe in Hannover für „Certificate Signing Request“ – und nicht nur für „Corporate Social Responsibility“. Trotzdem haben Verantwortungsthemen auf der vom 5. bis 9. März stattfindenden Messe ihren Platz. Ethische und gesellschaftliche Bezüge liegen dem Leitthema der Messe, „Shareconomy“, und den Trendthemen Cloud Computing, Big Data, Mobility und Social Business nahe. Das CSR NEWS-Networking am 6. März auf der CeBIT greift diese Herausforderungen auf.

Hannover (csr-news) – CSR auf der CeBIT: Das Kürzel steht auf der weltgrößten IT-Messe in Hannover für „Certificate Signing Request“ – und nicht nur für „Corporate Social Responsibility“. Trotzdem haben Verantwortungsthemen auf der vom 5. bis 9. März stattfindenden Messe ihren Platz. Ethische und gesellschaftliche Bezüge liegen dem Leitthema der Messe, „Shareconomy“, und den Trendthemen Cloud Computing, Big Data, Mobility und Social Business nahe. Und natürlich präsentieren sich auf der CeBIT auch Anbieter von CSR-Software.

Das CeBIT-Leitthema „Shareconomy“ zielt auf das Teilen und gemeinsame Nutzen von Wissen und Ressourcen. Basis dafür sind häufig Cloud-basierte und Social-Media- Anwendungen. Die „Shareconomy“ kann Innovationszyklen verkürzen und innovative Geschäftsmodelle anstoßen, die auf einer Kultur des Teilens basieren: Carsharing, die Vermietung von Privatunterkünften und das Crowdfunding (die Schwarmfinanzierung) sind aktuelle Beispiele. „Shareconomy“ kann aber auch eine Basis für die effektive Ressourcen- oder Energie-Nutzung bilden, beispielsweise im Zusammenhang mit Smart Grids. Unter dem Motto „Teilhaben statt Herunterladen“ geht es zudem um die Suche nach Lösungen gegen illegale Downloads etwa von Musik oder Filmen. Anderseits wirft die „Shareconomy“ selbst neue rechtliche und ethische Fragenstellungen auf – zur gemeinsamen Nutzung von (personenbezogenen) Daten.

Letztere spielen insbesondere beim Thema „Big Data“ eine Rolle. Entsprechende Techniken werden können im Handel zur Vertriebsoptimierung eingesetzt werden, indem Laufwege und Blickbewegungen von Kunden aufgezeichnet und ausgewertet werden. Damit stellt sich die Frage, was Unternehmen bei der Aufzeichnung von Daten können, dürfen oder sollen.

Kaum eine technologische Entwicklung verändert unsere Gesellschaft derzeit so sehr wie die mobiler Endgeräte wie Smartphones oder Tablets. „Mobility“ heißt: Gesundheitsdaten chronisch kranker Patienten werden so an die zuständigen Einrichtung übertragen, Diabetiker nutzen Apps zur Blutzuckermessung, Tablets ersetzen bei Krankenhaus-Visiten die Patientenakte und Verlage suchen nach ihrem zukunftsfähigen digitalen Geschäftsmodell. Den Nutzen solcher Technologien in Entwicklungs- und Schwellenländern zeigt MPESA, das – entwickelt in Kenia – Smartphones in Girokonten verwandelt.

Ein Beispiel für „Social Business“ gibt die Plattform GlobalGiving.org. Sie vernetzt Projekte wie die Kibera Film School für kenianische Slumbewohner, App-Entwicklungskurse für benachteiligte Jugendliche in Großbritannien oder Mikro-Kredit suchende sudanesische Unternehmer mit privaten und institutionellen Förderern oder CSR-Verantwortlichen aus Unternehmen. Seit seiner Gründung im Jahr 2002 hat GlobalGiving 7.000 Projekten mehr als 74 Millionen Euro an Spenden vermittelt. Dafür wird die Gründerin der Plattform, Mari Kuraishi, auf der CeBIT mit dem „Leader in the Digital Age Award“ ausgezeichnet.

„Konstituierendes Element“ der IT-Technologien ist zudem die Globalisierung der Produktions- und Dienstleistungsketten, des Handels und der Fachkräfte. Auch angesichts begrenzter gesetzlicher Regulierungsmöglichkeiten sind hier Unternehmenskultur und Verantwortungsbereitschaft gefragt.

CSR NEWS-Networking am 6. März auf der CeBIT

Das Thema „IT: Green and Responsible“ ist Schwerpunkt der Juni-Ausgabe des CSR MAGAZIN. Dazu bietet die Redaktion ihren Lesern und Interessierten ein CSR NEWS-Networking auf der CeBIT an. Die Netzwerkveranstaltung findet am 6. März von 15.00 h bis 16.30 h auf dem Messegelände statt. Teilnehmer erhalten eine elektronische Freikarte für die CeBIT. Die Anmeldung zum CSR NEWS-Networking ist in der XING-Gruppe CSR Professional (dort unter den Gruppenterminen) und per E-Mail an redaktion@csr-news.net möglich.