Nachrichten Partnermeldungen

Lang-Lkw: Verkehrspolitischer Sprecher der Grünen besucht BSH-Giengen

Am vergangenen Freitag besuchte Andreas Schwarz, verkehrspolitischer Sprecher der Grünen Landtagsfraktion, die BSH Bosch und Siemens Hausgeräte GmbH in Giengen. Schwarz informierte sich direkt vor Ort über Fragen und Lösungsansätze zum Thema Lang-Lkw, die Europas führender Hausgerätehersteller in Giengen einsetzt.

Giengen (csr-service) – Am vergangenen Freitag besuchte Andreas Schwarz, verkehrspolitischer Sprecher der Grünen Landtagsfraktion, die BSH Bosch und Siemens Hausgeräte GmbH in Giengen. Schwarz informierte sich direkt vor Ort über Fragen und Lösungsansätze zum Thema Lang-Lkw. Manfred Brauckmann (Leiter Logistikzentrum BSH-Giengen) und Thomas Schwarz (Geschäftsführer Spedition Schwarz) haben den Politiker empfangen und mit ihm vor allem darüber diskutiert, welchen Beitrag Politik und Wirtschaft mit umweltfreundlichen Logistikkonzepten zum Klimaschutz leisten können.

Im Mittelpunkt der Diskussion stand der Einsatz von Lang-Lkw, den Europas führender Hausgerätehersteller in Giengen einsetzt. Die Herbrechtinger Spedition Schwarz transportiert mit der neuen 25 Meter langen Fahrzeugkombination täglich rund 280 Großgeräte von der BSH-Giengen aus zu verschiedenen Stationen innerhalb Deutschlands. Brauckmann: „Nur mit einem gesunden Verkehrsträgermix lassen sich die logistischen Herausforderungen der Zukunft meistern. Deshalb wollen wir den Anteil an alternativen Verkehrsträgern weiter steigern.“ Auch Thomas Schwarz befürwortet den Einsatz der „Langen“: „Der Lang-Lkw hat in den ersten Monaten im Rahmen des Feldversuchs bewiesen, dass eine CO2- Reduzierung von über 20 Prozent pro transportiertem Haushaltsgerät erreicht werden. Diese Verbesserung nicht zu nutzen wäre eine ökologische Sünde.“

Die BSH setzt bereits seit vielen Jahren auf umweltfreundliche Logistikkonzepte und hat sich zum Ziel gesetzt, bei Warentransporten bis 2020 die CO2-Emissionen um rund 20 Prozent im Vergleich zum Basisjahr zu reduzieren. Dabei setzt der Konzern auf multimodale Konzepte, die die verschiedenen Verkehrsträger Bahn, Schiff und Lkw optimal miteinander verbinden – beispielsweise durch die Verlagerung von der Straße auf die Schiene oder den Einsatz von Lang-Lkw.

Foto (v.l.): Thomas Schwarz, Michael Sautter, Fraktionsvorsitzender der Grünen im Kreis Heidenheim, Manfred Brauckmann, Andreas Schwarz und Margit Stumpp, Kandidatin Bündnis 90/Die Grünen.