Nachrichten

Unternehmen gründen „Deutsches Institut für Compliance“

Düsseldorf (csr-news) – Nachdem deutsche Unternehmen durch eine Vielzahl von Skandalen erschüttert wurden, gründeten einige der betroffenen Firmen im November 2012 das „Deutsche Institut für Compliance“. An diesem Institut beteiligen sich aber auch Unternehmen, die nicht mit Compliance-Verstößen in den Schlagzeilen standen. Zu den ersten Mitgliedern gehören beispielsweise die einst von einem Spitzelskandal betroffene Deutsche Telekom, die in Korruptionsaffären verwickelten Konzerne Siemens, Ferrostaal und MAN sowie Metro, Post, Talanx, Henkel, Infineon, Merck, RWE, Sanofi, SAP, ENBW und die Wirtschaftsprüfungsfirma KPMG. Das Institut soll die interessierte Fachwelt und die Allgemeinheit über Compliance informieren, die Fachleute vernetzen und an der Weiterentwicklung von Standards mitwirken.

Das Institut im Internet:
www.dico-ev.de

Aktuell wirbt das Institut für die 2. Fachtagung Fraud und Compliance der School of Governance, Risk & Compliance am 15. und 16. April 2013 in Berlin.

>> Der Programmflyer als PDF zum Download

Hinterlassen Sie einen Kommentar