Nachrichten

Bilanz: Ein Jahr „Deutschland rundet auf“

Berlin (csr-news) – Vor einem Jahr startete die Initiative „Deutschland“ rundet auf. Bei 19 Handelsketten können Kunden an den Kassen von über 12.000 Filialen Kleinstbeträge zugunsten gemeinnütziger Zwecke aufrunden lassen. Sie haben davon bisher 21 Millionen Mal Gebrauch gemacht und damit eine Million Euro gespendet, teilte der Geschäftsführer von „Deutschland rundet auf“, Christian Vater, gegenüber der Presse mit. Das entspricht einem Durchschnitt von 83 Euro pro Kasse. Diese Summe sei 15.000 benachteiligten Kindern zugutegekommen. Derzeit fördert die Initiative “HIPPY Deutschland”, ein Projekt zur Kompetenz- und Sprachförderung benachteiligter Kinder im Vorschulalter. Zehn neue Standorte sollen eröffnet und damit 600 weitere Kinder erreicht werden.

Weitere Informationen im Internet:
www.deutschland-rundet-auf.de