Nachrichten

Wachstum durch Nachhaltigkeit

Hamburg (csr-news) > Nachhaltigkeit entwickelt sich für Unilever zum Wachstumstreiber. Wie das Unternehmen mitteilte konnte der CO2-Ausstoß seit 2008 um eine Million Tonnen reduziert werden, der Anteil von Rohstoffen aus nachhaltigem Anbau wurde im gleichen Zeitraum auf über ein Drittel gesteigert und gleichzeitig stieg der Umsatz von 40,5 Milliarden Euro auf 51,3 Milliarden Euro. „Nachhaltigkeit ist essenzieller Wachstumstreiber für unser Geschäft. Je besser unsere Produkte gesellschaftlichen Bedürfnissen entsprechen und Menschen helfen, einen nachhaltigen Lebensstil zu führen, desto beliebter werden unsere Marken. Ein effizienter Umgang mit Ressourcen wie Energie oder Rohwaren erlaubt es uns zudem, Kosten und Risiken für unser Geschäft zu reduzieren sowie mehr in nachhaltige Innovationen und Marken zu investieren“, sagt Paul Polman, CEO Unilever.

2010 hat sich Unilever drei große Ziele gesetzt, die das Unternehmen bis 2020 erfüllen will: eine Milliarde Menschen dabei unterstützen, ihre Gesundheit und ihr Wohlbefinden zu verbessern, den ökologischen Fußabdruck über den gesamten Produktlebenszyklus halbieren und 100% der landwirtschaftlichen Rohwaren nachhaltig beschaffen. Fortschritte auf diesem Weg werden im aktuell veröffentlichten „Unilever Progress Report“ aufgezeigt. Um seine Nachhaltigkeitsziele und von der Gesellschaft gestützte Veränderungen zu erreichen, ist Unilever weiterhin davon überzeugt, dass nur die Zusammenarbeit von Herstellern, Regierungen sowie Nichtregierungsorganisationen und Konsumenten die Grundlage für den Erfolg schaffen kann. Eine große Herausforderung liegt insbesondere darin, Konsumenten dabei zu unterstützen, auf nachhaltigere Konsum- und Lebensmuster umzustellen. So hat Unilever beispielsweise Verpackungen bei Waschmitteln entwickelt, die Konsumenten eine exakte und umweltschonende Dosierung erlauben. Darüber hinaus arbeitet Unilever auch eng mit Handelspartnern sowie Organisationen zusammen, um Konsumenten für die Wahl nachhaltiger Produkte in den Geschäften sowie deren bewussteren Einsatz zu Hause zu sensibilisieren. Unilever nutzt seine Größe aber auch, um gemeinsam mit seinen Lieferanten Nachhaltigkeit in der ganzen Wertschöpfungskette besser zu etablieren.