Nachrichten

Häftlinge nähen in Sonderschicht 5100 Sandsäcke

Magdeburg (afp) – Im Kampf gegen die Flut haben sogar Gefängnisinsassen in Sachsen-Anhalt eine Sonderschicht eingelegt. 43 Häftlinge der Justizvollzugsanstalt Burg nähten am Sonntag bis in die Abendstunden insgesamt 5100 Sandsäcke, wie das Justizministerium am Montag in Magdeburg mitteilte. Vorausgegangen war eine Anfrage des Krisenstabes im Landkreis Jerichower Land, die in der Schneiderei der Haftanstalt umgehend erfüllt wurde.

„Die Sandsäcke sind noch am Sonntag an die Feuerwehr in Burg ausgeliefert und sofort verwendet worden“, erklärte Justizministerin Angela Kolb (SPD). Derzeit würden andere Aufträge der Schneiderei zurückgestellt, um weitere Sandsäcke zu produzieren. Die Strafgefangenen und die Bediensteten seien mit großem Engagement bei der Sache. „Wir machen weiter, solange wir noch Stoff haben“, hieß es.