Nachrichten

Integrationsbeauftragte fordert von Firmen Förderung von Vielfalt

Berlin (afp) – Angesichts des Fachkräftemangels in Deutschland hat die Integrationsbeauftragte der Bundesregierung, Maria Böhmer (CDU), den Mittelstand aufgefordert, Vielfalt in Unternehmen stärker zu fördern. Vielfalt in Unternehmen sei ein „Standortfaktor“, sagte Böhmer zum Auftakt des ersten Deutschen Diversity-Tags am Dienstag in Berlin. „Wir brauchen angesichts der demografischen Entwicklung gut ausgebildete Fachkräfte.“ Werben müsse die Politik dafür noch im „Bereich der kleinen und mittelständischen Unternehmen“, sagte Böhmer.

Die CDU-Politikerin warb dafür, bei der Suche nach Fachkräften neben der Zielgruppe Frauen auch „mehr Ältere in den Blick zu nehmen, mehr Migranten“. „Wir müssen den „gesellschaftspolitischen Klimawandel“ beschleunigen“, sagte Böhmer. Die Bundesregierung habe mit dem Gesetz zur Anerkennung im Ausland erworbener Abschlüsse bereits einen Beitrag geleistet, um Migranten den Zugang zum Arbeitsmarkt zu erleichtern. Vielfalt sei „im globalen Wettbewerb ein Muss“, sagte Böhmer.

Der erste Deutsche Diversity-Tag wird als bundesweiter Aktionstag vom Verein Charta der Vielfalt initiiert. Die Organisation setzt sich seit ihrer Gründung 2010 dafür ein, Vielfalt in allen Bereichen der deutschen Wirtschaft und Gesellschaft zu verankern. Mehr als 1500 Unternehmen und Institutionen mit insgesamt 6,5 Millionen Beschäftigten haben den Angaben des Vereins zufolge bislang eine Diversity-Selbstverpflichtung unterzeichnet. Dem Verein gehören bislang 19 Großunternehmen an.

Die Idee des sogenannten Diversity Managements geht davon aus, dass soziale Vielfalt dem wirtschaftlichen Erfolg von Unternehmen oder Institution dient. Dafür müssen Unternehmen die demographische Vielfalt berücksichtigen und die Mitarbeiter motivieren, ihre speziellen Eigenschaften einzubringen. Unterschieden werden dabei im Kern verschiedene Diversity-Dimensionen von Alter über Geschlecht und sexuelle Orientierung bis zu Religion und ethnischer Zugehörigkeit.

Die Charta der Vielfalt betont, dass sich Diversität in Unternehmen oder Organisationen nur durch längerfristige, über Jahre währende Veränderungen der Organisationskultur und des Verhaltens beziehungsweise der Werteeinstellung der Beschäftigten erreichen lässt.

Weitere Informationen im Internet:
www.charta-der-vielfalt.de