Nachrichten

LobbyControl: Lobbyismus im Klassenzimmer

Köln (csr-news) – Einen Protestbrief gegen Meinungsmache und Marketing an Schulen überreichte die Initiative LobbyControl dem Präsidenten der Kultusministerkonferenz, Stephan Dorgerloh, am Montag in Berlin. In dem von 9.475 Menschen unterzeichneten Brief werden ein Werbeverbot an Schulen, Regeln für die Offenlegung der Finanzierung von externen Schulmaterialien sowie eine Monitoringstelle gefordert, bei der Lehrkräfte, Schüler oder Eltern auffälliges Material prüfen lassen können. Nach Auffassung von LobbyControl wird die Einflussnahme auf Kinder und Jugendliche als Teil langfristiger Strategien professionell organisiert.