Nachrichten

Tetra Pak: Schulmilchprogramm für Myanmar

Hochheim (csr-news) – Der Verpackungsanbieter Tetra Pak und dessen Mutterkonzern Tetra Laval haben am Mittwoch gemeinsam mit der Regierung von Myanmar ein Schulmilchprogramm gestartet. Drei Jahre lang sollen 45.000 Kinder in 205 Grundschulen durch das Angebot nährstoffreicher Milch gefördert werden. Zugleich soll das Programm die Entwicklung der lokalen Milchindustrie zu stärken. Vorerst wird die Milch für das Schulmilchprogramm jedoch im benachbarten Thailand verarbeitet und verpackt. „Wir hoffen, dass die Hersteller in Myanmar im Laufe der Zeit die Chance nutzen, eine lokale Produktion mit Milch aus der Region aufzubauen“, erklärte Rusty Kekuewa, Vice President für Süd- und Südostasien bei Tetra Pak, gegenüber der Presse. Mit dem Aufbau einer Milchproduktion in Myanmar könnte auch ein Markt für Tetra Pak-Produkte entstehen, so eine deutsche Unternehmenssprecherin.