Nachrichten

Berufsschullehrer für Nachhaltigkeit sensibilisieren

Lüneburg (csr-news) – Mit dem Aufbau eines umfassenden Netzwerks aus Berufsschulen und Studienseminaren will die Leuphana Universität Lüneburg eine auf Nachhaltigkeit ausgerichtete Unterrichts-, Personal- und Schulentwicklung angeschoben werden. Die Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU) fördert das Projekt mit 372.000 Euro. „Individuell gibt es hervorragende Unterrichtskonzepte, Lehrerfortbildungen und Einzelprojekte. Die Rückkopplung in das staatliche Bildungssystem, der Erfahrungsaustausch oder gar die umfassende Aufnahme in berufsschulische Lehrpläne und die Schulorganisation finden bisher eher unsystematisch statt“, so DBU-Vize-Generalsekretär Prof. Werner Wahmhoff gegenüber der Presse.

Für den Ausbildungsberuf „Anlagenmechaniker Sanitär, Heizung und Klimatechnik“ sollen mit dem Projekt beispielsweise spezifische Unterrichtseinheiten zu „Energieeffizienz“ und „Solaranlagen“ entwickelt werden, die gleichzeitig in die Ausbildung für die Elektro- sowie Bautechnik – beispielsweise für Dachdecker – integriert werden. Auszubildende sollten den Kundennutzen erkennen und erläutern könnten und die soziale, ökologische und ökonomische Dimension ihres eigenen beruflichen Handelns verstehen.