Nachrichten

Schwarzenegger: Umweltbewegung „hipper und sexier“ machen

Brüssel (afp) – Der frühere US-Gouverneur und Schauspieler Arnold Schwarzenegger hat in Brüssel dazu aufgerufen, die Umweltbewegung „hipper, moderner und sexier“ zu machen. Schwarzenegger stellte dort der EU-Kommission seine Umweltinitiative R20 Regions of Climate Change (www.regions20.org) vor. Zugleich setzte sich der Hollywood-Star für umweltfreundlichere Technologien ein. Der früheren Gouverneur von Kalifornien, der während seiner achtjährigen Amtszeit für seinen luxuriösen Lebensstil bekannt war, will auch weiter ohne schlechtes Gewissen tonnenschwere Hummer-Geländewagen fahren. „Das Wichtige ist, dass wir die Leute sich nicht schuldig fühlen lassen, wenn sie große Autos, schnelle Autos oder starke Autos fahren. Aber wir sollten sie wissen lassen, dass sie Teil der Lösung sein können, wenn sie die Technologie im Auto verändern“, sagte der frühere Bodybuilder. Schwarzeneggers Hummer fahren demnach mit Wasserstoff und Biokraftstoff. Ein weiterer der Geländewagen, die normalerweise extreme Spritschlucker sind, bekomme derzeit einen Elektromotor verpasst.

Hinterlassen Sie einen Kommentar