Nachrichten Partnermeldungen

Bayer unterstützt Project HOPE bei Gesundheitsversorgung in Sansibar

Bayer HealthCare versorgt Project HOPE UK kostenlos mit dem Antibiotikum Ciprofloxacin zur Verbesserung der Gesundheitsversorgung für rund 40.000 Patienten in medizinisch schlecht versorgten Gemeinden in Sansibar.

London (csr-service) – Bayer HealthCare versorgt Project HOPE UK kostenlos mit dem Antibiotikum Ciprofloxacin zur Verbesserung der Gesundheitsversorgung für rund 40.000 Patienten in medizinisch schlecht versorgten Gemeinden in Sansibar.

Ciprofloxacin ist ein Antibiotikum, das zur Behandlung einer Vielzahl bakterieller Infektionen verwendet wird, darunter Infektionen der Atmungsorgane, der Harnwege, des Magen-Darm-Trakts sowie des Bauchraums.

„Dank Bayer können wir Patienten in Sansibar eine bessere Versorgung bieten. Die Patienten können das Krankenhaus schneller verlassen, weil sie jetzt Zugang zu einem besseren und stärkeren Antibiotikum haben“, sagte Ellie Higgins, Managerin für strategische Partnerschaften bei Project HOPE UK, einer Partnerorganisation von Project HOPE (Health Opportunities for People Everywhere, People-to-People Health Foundation Inc.). Die Organisation von Project HOPE kümmert sich weltweit um Gesundheitsaufklärung und humanitäre Hilfe.

Die Spende von über 7.000 Einheiten Ciprofloxacin-Tabletten wurde heute dem Gesundheitsministerium in Sansibar überreicht. Hauptempfänger der gespendeten Medikamente ist das Mnazi Mmoja-Krankenhaus. Es ist für die medizinische Versorgung von rund einem Fünftel der Gesamtbevölkerung des halbautonomen Sansibar zuständig. Darüber hinaus wird das Antibiotikum an Gesundheitseinrichtungen in ländlichen Gebieten geliefert.

„Wir möchten, dass alle Menschen – unabhängig von Herkunft und Einkommen – Zugang zu unseren Produkten haben“, sagte Professor Wolfgang Plischke, Vorstandsmitglied der Bayer AG und Leiter von Bayer HealthCare. „Wir freuen uns, mit dem Team von Project HOPE und dem Gesundheitsministerium in Sansibar zusammenzuarbeiten, um Therapien mit hohem medizinischem Bedarf den Patienten in Sansibar zugänglich zu machen und dadurch einen Beitrag zur Genesung der Patienten sowohl in städtischen als auch in ländlichen Gemeinden leisten zu können.“

Bayer HealthCare initiiert und unterstützt eine Vielzahl von Kooperationsprojekten, die sich für eine bessere Gesundheitsversorgung engagieren – sei es in der Familienplanung oder in der Bekämpfung vernachlässigter und infektiöser Krankheiten, in der Ausbildung von medizinischem Personal, in Aufklärungskampagnen oder in Programmen, die Menschen mit geringerem Einkommen den Zugang zu benötigten Medikamenten ebnen. Das Engagement konzentriert sich dabei – neben Medikamenten- oder Geldspenden für akute Notsituationen – vor allem auf nachhaltige Konzepte für eine langfristig verbesserte Versorgung.

Die Verwendung der Medikamentenspende sowie die Verteilungspläne werden durch Project HOPE und das Gesundheitsministerium von Sansibar überwacht.