Nachrichten

Betriebs-Kitas spielen kaum eine Rolle

Düsseldorf (csr-news) – Gerade einmal 2,2 Prozent der Unter-Dreijährigen wurden 2012 in betrieblichen Kindertageseinrichtungen betreut. Für die Verbesserung des Betreuungsangebotes spielen Betriebskindergärten damit kaum eine Rolle, so die gewerkschaftsnahe Hans-Böckler-Stiftung nach einer Auswertung der Daten des Statistischen Bundesamtes. „Die Unternehmen fordern zwar zu Recht einen Ausbau der externen Kinderbetreuung. Aber selber haben viele von ihnen bislang eher wenig dafür getan“, sagt Eric Seils, Sozialexperte des Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Instituts der Stiftung. Demgegenüber besitzen private Initiativen eine größere Bedeutung: 2012 besuchten 29.000 Unter-Dreijährige eine Einrichtung, die ein Elternverein betreibt, was einem Anteil von knapp 6,2 Prozent entspricht. Insgesamt gelte aber: „Die Kleinkindbetreuung wird zunehmend als öffentliche Aufgabe aufgefasst“, so Seils weiter.

Hinterlassen Sie einen Kommentar