Nachrichten

Eine Million Inder zeichnen Petition gegen Kinderarbeit

Neu Delhi (csr-news) – Die indische Zivilgesellschaft erstarkt und engagiert sich zunehmend zu CSR-Themen. Eine Million Inder haben eine Petition gegen die Kinderarbeit unterzeichnet. Die Unterschriften wurden von der NGO Avaaz gesammelt und Ende August dem Parlament in Neu Delhi übergeben, wie der Internet-Nachrichtendienst IndiaWest berichtet. Danach wird in der Petition die zeitnahe Verabschiedung eines Kinderschutzgesetzes gefordert, das ein generelles Verbot von Kinderarbeit für unter 14-Jährige, ein Verbot von gefährlichen Arbeiten für unter 18-Jährige, ein Recht auf Bildung, schärfere Strafen bei Gesetzesverstößen sowie ein entschlossener Einsatz gegen Kindersklaverei beinhaltet. “Kindern ihre Kindheit durch schädliche Arbeit zu stehlen, wird Indiens Zukunft zerstören”, sagte der Kampagnenverantwortliche von Avaaz, Alex Wilks, gegenüber IndiaWest.

Die Petition >> im Internet