Nachrichten

Neue Ecofys Studie analysiert Politikansätze zur Energieeffizienz

Berlin (csr-news) > Eine Analyse der nationalen Energieeffizienzpolitiken der 27 EU-Mitgliedstaaten ergibt ein ambivalentes Bild: Trotz einzelner beachtlicher Erfolge, sind Maßnahmen oft nicht gut aufeinander abgestimmt oder es fehlt an klaren Strukturen in Hinblick auf deren Umsetzung auf Mitgliedsstaatsebene. In Nationalen Energieeffizienz-Aktionspläne (NEEAP) hielten die Mitgliedsstaaten fest, wie sie die Einsparziele der Europäischen Energiedienstrichtlinie umsetzen möchten. In dem EU-finanzierten Projekt „Energy Efficiency Watch II“ untersuchten Ecofys und das Wuppertal Institut alle 27 NEEAPs der Mitgliedstaaten. Der nun veröffentlichte Endbericht umfasst neben der Analyse der 27 Aktionspläne auch die Ergebnisse einer Befragung nationaler Experten zum aktuellen Status der Umsetzung der Energieeffizienzpolitiken. Was das Ambitionsniveau der Mitgliedstaaten betrifft, ließen sich hier enorme Abweichungen feststellen. Der Bericht kommt zu dem Schluss, dass die nationalen Energieeffizienzpolitiken in allen betroffenen Sektoren optimiert werden müssen, um zusätzlich zur eigenveranlassten Energieeffizienz-Steigerung Energieeinsparungen von mindestens 1% pro Jahr zu erreichen.