Nachrichten

UN-Studie: Deutschland ist guter Platz zum Altwerden

Genf (afp) – Deutschland ist laut einer Studie der Vereinten Nationen ein guter Platz zum Altwerden: In einer am Dienstag veröffentlichten Studie der UNO und der Nichtregierungsorganisation HelpAge zum Wohlergehen alter Menschen rangiert Deutschland auf Platz drei. Auf dem ersten Platz landete Schweden, gefolgt von Norwegen. Schlusslicht unter den 91 untersuchten Ländern ist Afghanistan.

Allerdings seien die Staaten seien schlecht vorbereitet auf den demographischen Wandel und das Altern der Weltbevölkerung, konstatierten die Autoren des UN-Weltbevölkerungsfonds UNFPA und von HelpAge. Im Jahr 2050 werde 22 Prozent der Weltbevölkerung älter als 60 Jahre sein – mehr als doppelt so viel wie im vergangenen Jahr.

Der neue Altersindex AgeWatch basiert auf 13 wirtschaftlichen und sozialen Indikatoren zur Einkommenssicherheit, Beschäftigung, Bildung und Gesundheit.

Die Studie im Internet:
www.helpage.org/global-agewatch/

Hinterlassen Sie einen Kommentar