Nachrichten Partnermeldungen

Jahrestagung des UPJ-Netzwerks 2013: Verbindungen wirken. CSR und soziale Kooperationen

Mit der Jahrestagung am 12. November 2013 im Roten Rathaus in Berlin schafft das UPJ-Netzwerk eine Plattform: Für direkte Kontakte, Wissenstransfer und Impulse für eine verantwortliche Unternehmensführung sowie das Engagement von Unternehmen im Gemeinwesen. Für den Austausch über das „Wie?“ und das „Wohin?“ sozialer Kooperationen und die dafür notwendige Infrastruktur. Für die Vernetzung von über 300 Verantwortlichen aus großen und mittelständischen Unternehmen, Nonprofit-Organisationen, Bund, Ländern und Kommunen, Wissenschaft, Verbänden sowie Medien. Seien Sie dabei!

Berlin (csr-service) – Mit der Jahrestagung am 12. November 2013 im Roten Rathaus in Berlin schafft das UPJ-Netzwerk eine Plattform: Für direkte Kontakte, Wissenstransfer und Impulse für eine verantwortliche Unternehmensführung sowie das Engagement von Unternehmen im Gemeinwesen. Für den Austausch über das „Wie?“ und das „Wohin?“ sozialer Kooperationen und die dafür notwendige Infrastruktur. Für die Vernetzung von über 300 Verantwortlichen aus großen und mittelständischen Unternehmen, Nonprofit-Organisationen, Bund, Ländern und Kommunen, Wissenschaft, Verbänden sowie Medien. Seien Sie dabei!

Corporate Social Responsibility kann relevante Beiträge für eine zukunftsfähige gesellschaftliche Entwicklung und langfristigen wirtschaftlichen Erfolg leisten. Soziale Kooperationen von Unternehmen, gemeinnützigen Organisationen und der öffentlichen Verwaltung bieten dabei das größte Potenzial für wirkungsvolle Problemlösungen und gesellschaftliche Innovationen.

Auf der Agenda der Jahrestagung des UPJ-Netzwerks engagierter Unternehmen und Mittlerorganisationen stehen Beiträge u.a von Prof. Dr. Hans-Jörg Bullinger (Fraunhofer-Gesellschaft), Prof. David Grayson, CBE (Cranfield University School of Management), Prof. Dr. André Habisch (Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt), Ines Pohl (taz), Jeannette Weisschuh (Hewlett-Packard), Prof. Dr. Jochen R. Pampel (KPMG), Bettina Windau (Bertelsmann Stiftung), Heike Poganaz (ERGO Versicherungsgruppe), Prof. Dr. Egon Endres (Katholische Stiftungsfachhochschule München), Dr. M. May Seitanidi, FRSA (University of Kent), Dr. Bernhard von Mutius (Denkbank / UPJ), Jörg Trautner (Bundesministerium für Arbeit und Soziales) und Prof. Dr. Nick Lin-Hi (Universität Mannheim).

Es erwarten Sie Vorträge, Fallbeispiele, Debatten, Workshops und ein interaktiver Know-how-Transfer zu vielen Aspekten des Zusammenwirkens in sozialen Kooperationen: Erfolgsfaktoren für Collective Impact, Transparenz und Berichterstattung, Management von Kooperationen, Wirkungsmessung von Kooperationsprojekten, CSR und Innovation, Social Intrapreneurs, Herausforderungen strategischer Kooperationen, Geschäftsmodelle regionaler Mittler, Kooperationen für regionale Entwicklung, Venture Philanthropy, Unternehmen im Vorstand, der „Ehrbare Kaufmann“, CSR im Mittelstand. Ihre Expertise bringen dabei u.a. VertreterInnen von Active Philanthropy, betterplace lab, BMW Stiftung, Bonventure, Centre for Sustainability Management Leuphana Universität Lüneburg, Children for a better World, CSR Europe, Deutscher Fußball-Bund, Dibella, DKJS, Enactus, Freshfields Bruckhaus Deringer, Generali Zukunftsfonds, Intel, ista International, Joblinge, Kölner Freiwilligen Agentur, Mondelez, MVG Medienproduktion, MVO Netherland, Ruhruniversität Bochum, Stadt Nürnberg, Telefónica Deutschland, Veolia Wasser und Wilkhahn ein.

Weitere Informationen zum Programm und Anmeldung: www.upj.de/jahrestagung

About the author

CSRjournalist

Achim Halfmann ist Geschäftsführer von CSR NEWS und lebt im Bergischen Land. Seine Themen liegen vorallem in den Bereichen Gesellschaft, Medien und Internationales.

Leave a Comment