Nachrichten

"Sozialer Fortschritt als Verantwortung" – BMAS veröffentlicht Nachhaltigkeitsbericht

Berlin (csr-news) > Als eines der ersten Ministerien in Deutschland und Europa hat das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) einen eigenen Nachhaltigkeitsbericht erarbeitet. Als federführendes Ressort für Corporate Social Responsibility (CSR) legt das BMAS großen Wert auf eine nachhaltige und zukunftsgerechte Arbeits- und Sozialpolitik. Der Bericht „Sozialer Fortschritt als Verantwortung“ soll einerseits zeigen, was das Ministerium unter „nachhaltiger Politikgestaltung“ versteht und andererseits darstellen, wie der Gedanke gesellschaftlicher Verantwortung im BMAS selbst mit Leben erfüllt wird. So informiert der Bericht nicht nur über Themen wie Arbeitsmarkt, Fachkräftesicherung oder modernen Gesundheits- und Arbeitsschutz, sondern er zeigt auch, welche Themen das Ministerium als Arbeitgeber bewegt, wie etwa die Vereinbarkeit von Familie und Beruf, die Beschäftigung von Menschen mit Behinderungen oder Frauen in Führungspositionen.

Bundesministerin Ursula von der Leyen: „Viele Unternehmen in Deutschland haben sich CSR schon auf die Fahnen geschrieben und zeigen, dass durch verantwortungsvolles Handeln alle profitieren: Die Umwelt, die Gesellschaft und letztendlich das Unternehmen selbst. Höchste Zeit also, dass auch das BMAS einen eigenen Nachhaltigkeitsbericht vorlegt. Der Bericht schafft nicht nur mehr Transparenz, sondern soll auch weitere öffentliche Stellen dazu ermuntern, über die sozialen, ökologischen und gesellschaftlichen Folgen ihres Handelns zu informieren. Ich würde mich freuen, wenn der Nachhaltigkeitsbericht des Arbeitsministeriums ein Anstoß für weitere Behörden wäre, ihre Aktivitäten transparent darzustellen“.

Der Bericht wird für den Zeitraum 2008 bis 2012 nach den Berichtskriterien der Global Reporting Initiative (GRI) veröffentlicht. Zukünftig ist geplant,dass das BMAS einmal pro Legislaturperiode einen Nachhaltigkeitsbericht erarbeitet.

About the author

CSRjournalist

Achim Halfmann ist Geschäftsführer von CSR NEWS und lebt im Bergischen Land. Seine Themen liegen vorallem in den Bereichen Gesellschaft, Medien und Internationales.

Leave a Comment