Nachrichten Partnermeldungen

Hilfe für die ersten Schritte ins Berufsleben: Telekom Manager coachen Hauptschüler

28 aktive und pensionierte Manager der Telekom aus ganz Deutschland mit zusammen über 1.000 Jahren Berufserfahrung haben sich jetzt entschlossen, ihre Erfahrungen an junge Schulabgänger weiterzugeben. Unter dem Titel „Fit für den Beruf – Vielseitigkeit gewinnt“ organisieren sie ehrenamtlich Bewerbungstrainings für Hauptschüler in Essen und Recklinghausen.

Bonn (csr-service) – Kann ich im Bewerbungsgespräch Kaugummi kauen? Was für einen Eindruck macht abgesplitterter Nagellack? Und wie wirken Eselsohren in der Bewerbungsmappe? Kleinigkeiten, die für den ersten Eindruck und im Bewerbungsgespräch einen großen Unterschied machen. 28 aktive und pensionierte Manager der Telekom aus ganz Deutschland mit zusammen über 1.000 Jahren Berufserfahrung haben sich jetzt entschlossen, ihre Erfahrungen an junge Schulabgänger weiterzugeben. Unter dem Titel „Fit für den Beruf – Vielseitigkeit gewinnt“ organisieren sie ehrenamtlich Bewerbungstrainings für Hauptschüler in Essen und Recklinghausen.

„Unsere Schülerinnen und Schüler waren sehr motiviert bei der Sache“, sagte Anne Beyer, Schulleiterin der Hauptschule Bochold in Essen. „Der Kontakt zu ‚echten’ Vertretern aus der Wirtschaft war für viele zunächst ungewohnt. Doch sie haben schnell erkannt, welche Chance darin liegt, Informationen aus erster Hand zu erhalten.“ Vier Klassen an der Bochold Hauptschule in Essen haben bereits teilgenommen. In den kommenden Wochen folgen insgesamt acht weitere Klassen der Schule an der Wächtlerstraße in Essen sowie der Paulus-Canisius-Hauptschule in Recklinghausen.

„Wir haben die Workshops so gestaltet, dass die Schülerinnen und Schüler erfahren, welche Stärken sie haben und präsentieren können“, sagt der Initiator des Projekts, Frank Uhland. „So erleben sie unmittelbar, wie ihr Verhalten auf andere wirkt und wie sie selbst eine Gesprächssituation positiv beeinflussen können.“ Im zweiten Teil des Workshops erarbeiteten die Trainer mit den Teilnehmern, wie sie ihre Bewerbungsunterlagen attraktiv und übersichtlich gestalten können. Hinzu kommt am 4. Dezember ein Elternabend im Ausbildungszentrum der Deutschen Telekom in Essen, an dem die Schüler präsentieren, was sie im Workshop erarbeitet haben. So sollen auch die Eltern in die Lage versetzt werden, ihre Kinder beim Eintritt in das Berufsleben unterstützen zu können.

Die Telekom bietet einigen Jugendlichen die Möglichkeit, das Gelernte in die Praxis umzusetzen: Aufgrund der Aussagekraft ihrer Bewerbungsunterlagen und eines „Castings“ vergibt die Telekom insgesamt zwölf Praktikumsplätze in den Berufen IT- Systemelektroniker, Kauffrau/Kaufmann im Einzelhandel und Servicekraft für Dialogmarketing. Unterstützt und begleitet werden die Jugendlichen von Mentoren aus dem Telekom-Ausbildungszentrum in Essen.

Foto: Frank Uhland und weitere Telekom-Manager machen Schüler an Hauptschulen in Essen und Recklinghausen fit für Bewerbungsgespräche. Vier Klassen an der Bochold Hauptschule in Essen haben bereits teilgenommen.