Nachrichten

CSRproductFactSheet: ECO DESIGN TOOL

Das ECO DESIGN TOOL ist ein Tool für die nachhaltige Produktgestaltung mit dem Ziel Ökologie als kreatives Potential anwendbar zu machen. Das Tool sensibilisiert Designer, Ingenieure und Führungskräfte für die ökologischen Auswirkungen ihrer Produkte und gibt ihnen ein Werkzeug an die Hand, dass das komplexe Thema Ökologie durch die Reduktion auf Kriterien und die Visualisierung der Abhängigkeiten zwischen den Kriterien strukturiert, um die ökologischen Auswirkungen ihrer Produkte zu minimieren. Die Methodik des Tools vereinfacht bei der Auswahl der individuell relevanten Kriterien und unterstützt die Vorbereitung von Entscheidungen.

Das ECO DESIGN TOOL ist ein Tool für die nachhaltige Produktgestaltung mit dem Ziel Ökologie als kreatives Potential anwendbar zu machen. Das Tool sensibilisiert Designer, Ingenieure und Führungskräfte für die ökologischen Auswirkungen ihrer Produkte und gibt ihnen ein Werkzeug an die Hand, dass das komplexe Thema Ökologie durch die Reduktion auf Kriterien und die Visualisierung der Abhängigkeiten zwischen den Kriterien strukturiert, um die ökologischen Auswirkungen ihrer Produkte zu minimieren. Die Methodik des Tools vereinfacht bei der Auswahl der individuell relevanten Kriterien und unterstützt die Vorbereitung von Entscheidungen.
Das Tool besteht aus einem Stapel rechteckiger Karten, die an einer Ecke durch einen Metallring zusammengehalten und wie ein Fächer genutzt werden. Jede der 40 Karten steht für einen ökologisch relevanten Aspekt und gibt entsprechende Anregungen.

Entwickler

Malte Koslowski, Georg Dwalischwili, Dr. Nikolaus Marbach

Anbieter

KDID Koslowski& Dwalischwili Industrial Design GbR

Entwicklungsgeschichte

Die Entwicklung des ECO DESIGN TOOL vom Konzept bis zum Prototyp war ein freies Studienprojekt von Georg Dwalischwili und Malte Koslowski an der Universität der Künste Berlin in Zusammenarbeit mit dem Sustainable Design Center e.V. und dem Telekom Design Research Lab in den Jahren 2010/2011. Ab 2011 unterstützte Dr. Nikolaus Marbach die Weiterentwicklung des Tools und wurde Mitglied des Entwicklerteams. Auf der Basis der Ergebnisse von Workshops mit einem Prototypen wurde das Tool weiter optimiert und zur Marktreife gebracht. Das ECO DESIGN TOOL wird Ende November 2013 veröffentlicht und ist dann auf der Webseite www.ecodesigntool.com und in ausgewählten Buchhandlungen erhältlich.

Kundennutzen

Das ECO DESIGN TOOL eröffnet dem Gestalter durch die Strukturierung des Themas Ökologie mittels Kriterien und der Visualisierung von Zusammenhängen die kreativen Potentiale der ökologischen Herausforderungen und vereinfacht deren Einbindung in die Produktgestaltung. Entscheider unterstützt das Tool bei der Identifizierung kritischer Pfade und der Vorbereitung fundierter Entscheidungen und ermöglicht dadurch eine schnellere Entscheidungsfindung und die Minimierung von Risiken.
Dem Nutzer werden des weiteren Alternativen zum bisherigen Vorgehen bei der Produktgestaltung aufgezeigt:

  • die Integration der drei Dimensionen der Nachhaltigkeit in den Gestaltungsprozess
  • die Entwicklung und Kommunikation neuer Geschäftsmodelle
  • die Initiierung von Veränderungen gesellschaftlicher Handlungsmuster im Kontext der Nutzung von Produkten zur Verbesserung der Nachhaltigkeit entlang des Produktlebenszyklus.

gesellschaftlicher Nutzen

Das ECO DESIGN TOOL fördert eine ganzheitliche Herangehensweise an das Thema Produktdesign mit einem Fokus auf der Ökologie. Designer, Ingenieure, Lehrende und Führungskräfte werden durch das Tool die Auswirkungen der Produktgestaltung und -entwicklung auf die drei Dimensionen Ökologie, Soziales und Ökonomie vor Augen geführt. Das Tool unterstützt Gestalter und Entscheider die negativen ökologischen und gesellschaftlichen Auswirkungen der zu gestaltenden Produkte zu reflektieren und zu minimieren.
Die ökologischen und sozialen Auswirkungen von Materialwahl, Realisierungsmethode und Nutzenkonzept für ein Produkt werden thematisiert und in den Kontext der vorherrschenden ökonomischen Mechanismen gestellt.

Siegel, Zertifikate

Das Tool besteht aus Recyclingpapier, das mit dem Blauen Engel ausgezeichnet ist (lediglich die erste und letzte Karte bestehen aus Haltbarkeitsgründen aus einem dickeren Karton, der nicht als Recyclingpapier verfügbar war). Gedruckt wurde das Tool mit umweltfreundlichen Druckfarben und der verwendete Siegellack ist ebenfalls ökologisch unbedenklich. Die Verpackung des Tools besteht aus einer ökologisch abbaubaren Kunststofffolie.

bisherige Einsatzgebiete

Das Tool wurde bisher in zwei Workshops eingesetzt und bei mehreren Institutionen vorgestellt.
Workshops:
Im Rahmen des Seminars ‚Sustainable Business‘ wurde 2012 an der Stockholm School of Business in Riga ein Prototyp des Tools von Studierenden verwendet, um die Dienstleistung ‚Bildung‘ an ihrer Hochschule auf Nachhaltigkeit zu untersuchen. Die Ergebnisse des Workshops bildeten den Ausgangspunkt für ein studentisches Projekt mit dem Ziel die bisher papierbasierte Bereitstellung und Bearbeitung von Informationen und Daten auf ein allen Studenten zur Verfügung gestelltes elektronisches Tool umzustellen.
An der Hochschule für Technik und Wirtschaft untersuchten Studierende des Studienganges Industriedesign mit dem ECO DESIGN TOOL ihr Designprojekt des laufenden Semesters und entwickelten alternative umweltfreundliche Designkonzepte, die in die weitere Bearbeitung des Designprojektes mit eingeflossen sind.
Institutionen:
Georg Dwalischwili und Malte Koslowski präsentierten einen ersten Prototypen des Tools dem Leiter der Designabteilung von Siemens-Bosch-Hausgeräte und diskutierten die Einsatzmöglichkeiten des Tools. Es folgte eine Vorstellung vor Mitarbeitern des Bereichs Design Qualität – Technologie – Innovation der BMW Group mit anschließender Diskussion der Einsatzmöglichkeiten des Tools in der Automobilindustrie.
Interessierte Designern wurde das Tool in einer Veranstaltung des Sustainable Design Centers e.V. in Berlin vorgestellt und beim Kick-off Treffen Klimawoche NRW 2013 wurde das Tool im Rahmen eines Vortrages der interessierten Öffentlichkeit präsentiert.
In einem Vortrag beim WWF Deutschland zum Thema nachhaltige Polstermöbel wurde das ECO DESIGN TOOL vorgestellt und seine Anwendung exemplarisch für einen ökologischen Aspekt vorgeführt.

Ansprechpartner

Dr. Nikolaus Marbach
+49 176 68 53 01 29
mail@ecodesigntool.com

weiterführende Informationen

www.ecodesigntool.com