Nachrichten

REWE Group: 3. Nachhaltigkeitsbericht vorgestellt

Köln (csr-news) > Die REWE Group hat trotz steigender Anzahl an Märkten den Ausstoß an Treibhausgasen seit 2006 um 155.000 Tonnen reduziert. Das ist eine der Kernbotschaften des heute anlässlich des REWE Group Stakeholder-Dialogforums „Soziale Verantwortung“ in Berlin vorgestellten Nachhaltigkeitsberichts. Dieser dokumentiert für die Jahre 2011 und 2012 mit dem Titel „Raus aus der Nische“ das Engagement des Handels- und Touristikkonzerns in den vier Säulen der Nachhaltigkeitsstrategie: „Grüne Produkte“, „Energie, Klima und Umwelt“, „Mitarbeiter“ und „Gesellschaftliches Engagement“. Der Bericht orientiert sich an den Leitlinien der Global Reporting Initiative (GRI) in der 3.1-Fassung und wurde mit der Anwendungsebene „A+“ geprüft und bestätigt. „Der Weg, auf dem wir in den zurückliegenden Jahren gut vorangekommen sind, war stets begleitet vom intensiven Dialog mit unseren Stakeholdern – Nichtregierungsorganisationen, Medien, Wissenschaft, Politik, Verbrauchern, Mitarbeitern und Kaufleuten“, sagt Alain Caparros, Vorstandsvorsitzender der REWE Group. „Unser Nachhaltigkeitsbericht dokumentiert im Detail, was wir erreicht haben. Er zeigt aber zugleich, dass auf unserem Weg zu einem nachhaltigeren Handels- und Touristikkonzern noch viel zu tun ist. Mehr noch: Mit jedem neuen Schritt und jeder im Stakeholderdialog gewonnenen Erkenntnis erweitert sich unser Pflichtenheft. Wir erkennen, dass die Nachhaltigkeit kein Endzustand ist, sondern das permanente Austarieren ihrer ökonomischen, ökologischen und sozialen Dimensionen erfordert“, so Caparros weiter. Das für 2015 anvisierte Klimaziel, den spezifischen Ausstoß von Treibhausgasen um 30 Prozent gegenüber 2006 zu reduzieren, wurde bereits 2012 erreicht. Die absoluten Treibhausgas-Emissionen haben sich zwischen 2006 und 2012 um rund 155.000 Tonnen CO2-Äquivalent, bzw. 6,5 Prozent, verringert, jetzt will der Konzern seine Emissionen bis 2022 gegenüber dem Referenzjahr 2006 halbieren.

Hinterlassen Sie einen Kommentar