Nachrichten

Österreichischer Klimaschutzpreis 2013 vergeben

Wien (csr-news) – Am Montag wurden in Wien die Siegerprojekte des Österreichischen Klimaschutzpreises 2013 ausgezeichnet. Mit dem Preis honorieren das Lebensministerium und der ORF seit 2008 jährlich die besten Ideen für den Klimaschutz. Ausgezeichnet wurden in diesem Jahr das österreichweiten Projekt „Passive house for active students“ der OeAD-Wohnraumverwaltung, die Nachhaltige Ausbildung der HLUW Yspertal (Niederösterreich), „Wimegg“ – der Morgenhof von Annemarie und Herbert Hochwallner (Niederösterreich) sowie die Fassadendämmung aus österreichischem Hanf der Firma NAPORO Klima Dämmstoff (Oberösterreich). „Der schlimmste Feind des Klimas ist nicht CO2, sondern Gleichgültigkeit“, erklärt Umweltminister Niki Berlakovich anlässlich der Preisverleihung. „Nur wenn im Klimaschutz alle an einem Strang ziehen, wird es uns gelingen, unseren Kindern eine lebenswerte Umwelt zu übergeben“.