Nachrichten

Fairtrade-Siegel für indischen Markt

Bangalore (csr-news) – Für das auf dem indischen Markt neu eingeführte Fairtrade-Siegel wird sich vor allem eine wachsende Mittelschicht interessieren. Fairtrade India will mit der Platzierung des Siegels auf dem heimischen Markt die Position indischer Fairtrade-Kleinbauern und -Plantagenarbeiter stärken und in der lokalen Bevölkerung ein Bewusstsein für die Fairtrade-Bewegung schaffen. Bereits seit 19 Jahren produzieren indische Erzeuger nach dem Fairtrade-Standard – allerdings mit Blick auf einen besseren Zugang zum europäischen Markt. und bessere Handelsbedingungen. Über 70 Fairtrade-zertifizierte Produzentenorganisationen sowie 121.000 Arbeiter und Bauern kooperieren mit Fairtrade India arbeiten. In der Einführung des Siegels auf dem heimischen Markt sieht de CEO von Fairtrade India, Abhishek Jani, eine „spannende Möglichkeit für Indien, dass es tatsächlich ethischen Konsum weiterführen kann.“ Ein lokales Fairtrade-Marketing gibt es unter anderem in Brasilien, Kenia und Südafrika.

Weitere Informationen im Internet:
www.fairtradeindia.org

Hinterlassen Sie einen Kommentar