Nachrichten

Deutscher Rohstoffeffizienz-Preis 2013 verliehen

Berlin (csr-news) – In Berlin vergab am Donnerstag Staatssekretärin Anne Ruth Herkes den Deutschen Rohstoffeffizienz-Preis 2013. Die Auszeichnung für herausragende Projekte aus Wirtschaft und Wissenschaft ist mit jeweils 10.000 Euro dotiert. Die Preisträger „zeigen auf vielfältige Art und Weise, dass bei Rohstoff- und Materialeffizienz auch große Sprünge gelingen können. Ökonomische und ökologische Vorteile geben sich die Hand“, so Herkes anlässlich der Preisverleihung. Für eines der ausgezeichneten Unternehmen, den Verzinkungs-Spezialisten Voigt & Schweitzer, sagte dessen geschäftsführender Gesellschafter Lars Baumgürtel: „Für uns ist die Prämierung ein ausgezeichneter Beweis dafür, dass Qualität, Funktion und Ressourceneffizienz sich nicht gegenseitig ausschließen müssen.“ Das Unternehmen wurde für seine innovative Zinkschmelzentechnologie geehrt: „Microzinq“ spart bis zu 80 Prozent Schichtdicke bei gleichzeitiger Steigerung der Korrosionsschutzwirkung.

Die prämierten Unternehmen:
Adamec GmbH aus Fürth, Dipl.-Ing. Dr. Ernst Vogelsang GmbH & Co. KG aus Herten, Protektorwerk Florenz Maisch GmbH & Co. KG aus Gaggenau, Sächsisches Textilforschungsinstitut aus Chemnitz und Voigt & Schweitzer GmbH & Co. KG zusammen mit der Fontaine Technologie GmbH aus Gelsenkirchen.

Die Auszeichnung im Internet:
www.deutscher-rohstoffeffizienz-preis.de