Agenturmeldung Nachrichten

VW-Konzern übernimmt rund 1500 Leiharbeiter

Wolfsburg (afp) – Der Volkswagen-Konzern übernimmt rund 1500 Leiharbeiter. Die meisten davon, insgesamt 912, werden im Stammwerk in Wolfsburg fest angestellt, wie der Sprecher des Gesamtbetriebsrates am Donnerstag sagte. Die anderen Zeitarbeitskräfte, die einen festen Vertrag bekommen, verteilen sich demnach auf fünf weitere Standorte und VW Sachsen. Die Verträge sollen in den kommenden drei Monaten ausgehändigt werden.

Hintergrund ist nach Angaben des Betriebsratssprechers eine Regelung, wonach Zeitarbeiter bei VW spätestens nach 36 Monaten ein Angebot für eine Festanstellung erhalten. Auf diese Weise seien im zurückliegenden Jahr bereits fast 2000 Zeitarbeitskräfte fest angestellt worden.

In ihrem Koalitionsvertrag haben Union und SPD vereinbart, die Dauer von Leiharbeit auf 18 Monate zu begrenzen, wobei tarifliche Abweichungen möglich sind. Spätestens nach neun Monaten soll Lohngleichheit herrschen.

Hinterlassen Sie einen Kommentar