Nachrichten

Shell baut größtes Schiff der Welt

London/Seoul (csr-news) > Im südkoreanischen Seoul wurde der Rumpf der Prelude, das größte jemals gebaute Schiff, zu Wasser gelassen. Gebaut wird es von der Samsung Heavy Industries im Auftrag des Mineralölkonzerns Shell. Allerdings wird das Schiff als große Offshore-Plattform eher ankern als fahren. Eingesetzt wird es ab 2015 rund 500 Kilometer vor der Küste Australiens und soll dort für die Förderung, Verflüssigung, Lagerung und für den Umschlag von Erdgas eingesetzt werden. Ein gigantisches Projekt mit dem die schwer zu erschließenden Gasfelder wirtschaftliche genutzt werden sollen. Rund 3,6 Millionen Tonnen Flüssiggas soll die Prelude pro Jahr fördern und das 25 Jahre lang. Dafür investiert Shell geschätzte 12 Milliarden US-Dollar in den Bau des 488 Meter langen, 75 Meter breiten und fast 90 Meter hohen Schiffs. „Ein Projekt dieser Komplexität nutzt die beste Technik, Design, Fertigung und Lieferanten aus der ganzen Welt“, so Matthias Bichsel, Shell Projects & Technology Director.

Shell_Prelude