Nachrichten

Zwei neue Produktgruppen mit Umweltzeichen

Berlin (csr-news) – Der Blaue Engel ist demnächst auch auf umweltfreundlichen Mobilitätsangeboten und Gewebe aus Recycling-Kunststoffen zu sehen. Das beschloss die Jury – ein unabhängiges Gremium mit Vertretern aus Umwelt- und Verbraucherverbänden, Gewerkschaften, Industrie, Handel, Handwerk, Kommunen, Wissenschaft, Medien, Kirchen und Bundesländern – auf ihrer jüngsten Sitzung. Im Verkehr soll der Blaue Engel auf Angebote hinweisen, eine nachhaltige Mobilität ohne eigenen Fahrzeugbesitz ermöglichen.

Zudem ist das Umweltzeichen demnächst auf textilen Flächengebilden wie Fassadenabdeckungen oder Werbematerialien zu sehen, die einen hohen Anteil an Recyclingkunststoff haben, gute Umweltstandards in der Produktion erfüllen und auf gesundheits- und umweltgefährdende Chemikalien verzichten. Weiter beschloss die Jury: Druckerzeugnisse mit dem Blauen Engel sollen perspektivisch auf mineralölhaltige Druckfarben verzichten. Und es soll geprüft werden, ob auch Malfarben und Schreibutensilien für Kinder das Umweltzeichen zuerkannt werden kann.